Monatsarchiv: November 2016

Von der Komplexität und ihren Zumutungen

Anlässlich der Verleihung des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels an Carolin Emcke fragte Steffen Martus vor dem Hintergrund des wachsenden Rechtsradikalismus in der Berliner Zeitung (21.10.16) nach den Gründen der Faszination des Hasses, nach seiner Verführungskraft. Was ist das? „Jener Genuss, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fremdenfeindlichkeit, Neoliberalismus, Politik | Verschlagwortet mit , , | 3 Kommentare

Sie sehen eine weitere Folge aus der Serie…

„Alte Männer verstehen die Welt nicht mehr“: (Foto: genova 2016)

Veröffentlicht unter Berlin, Fotografie, Gesellschaft | Kommentar hinterlassen

Jebsen legt nach

Jebsen hat so eine Art Entschuldigungsvideo zum kürzlich hier thematisierten nachgeschoben: Zur ersten Viertelstunde (länger will man sowas nicht gucken): Er spricht nun langsamer, leiser, will reflektiert rüberkommen, aber mit genau demselben demagogischen Talent. Aus jedem Satz spricht völlig Uninformiertheit, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Deutschland, Politik, Rechtsaußen | Verschlagwortet mit | 15 Kommentare

Sozialismus und Majestätsbeleidigung

Dieser Bernie Sanders scheint in der Tat ein ganz vernünftiger Mann zu sein. Alleine seine authentisch linke Biographie macht ihn heutzutage zu etwas Besonderem: Gegen den Vietnamkrieg, gegen den Irakkrieg, eine Weile im Kibbuz und vieles mehr. Seine angekündigte Untterstützung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Deutschland, Gesellschaft, Linke, Politik, Rechtsaußen | Verschlagwortet mit , , , | 8 Kommentare

Daniel Libeskind und das „radikale Umdenken“ in Berlin

Der Architekt Daniel Libeskind fordert im Spiegel ein „radikales Umdenken“ im Wohnungsbau. Seine Sorge: Das Wohnen wird – auch in Berlin – unbezalbar. Im Interview ist er deutlich: Libeskind: Ich bin gegen den Markt! Der Markt hat die Städte ruiniert. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Architektur, Berlin, Neoliberalismus | Verschlagwortet mit , , | 6 Kommentare

„What the hell went wrong?“

Das fragte der Architekt Mies van der Rohe Ende der 1960er Jahre, kurz vor seinem Tod. Das Zitat als Ganzes (aus archithese 3/2016): I get up. I sit on the bed. I think: „What the hell went wrong. We showed … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Architektur, Gesellschaft | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

o.T. 359

(Foto: genova 2016)

Veröffentlicht unter Fotografie, o.T. | 4 Kommentare

Vorwärts in die Fünfziger: Man lässt schön grüßen

Wir sehen hier ein Bild, das die Welt erklärt: Das Titelfoto des aktuellen Werbeprospektes von Möbel-Hübner („Ich soll sie schön grüßen“). Es liegt der Süddeutschen Zeitung bei: Die Zielgruppe von Möbel-Hübner ist eigentlich der Durchschnittsspießer, der Kunde, dem Ikea zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Deutschland, Gesellschaft | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

o.T. 358

(Foto: genova 2015)

Veröffentlicht unter Fotografie, o.T. | 1 Kommentar

Jebsen verplappert sich mal wieder

Ganz nett zu sehen, wie der Egozentriker Ken Jebsen einmal mehr nicht an sich halten kann. Direkt nach Bekanntgabe der US-Wahlergebnisse („Das, was ich zu sagen habe, das muss wirklich raus, das kann nicht warten!“) ist er übereuphorisch, dass Trump … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Deutschland, Medien, Politik, Rechtsaußen | Verschlagwortet mit , | 18 Kommentare