Monatsarchiv: Januar 2013

„Der Mohr steht für unser Bier“

Zur aktuellen Debatte über diskriminierende Begriffe und der Notwendigkeit ihrer zeitgemäßen Veränderung (siehe auch die Diskussion bei Bersarin) hier ein Bierdeckel, den ich vergangenes Jahr in einem Restaurant im Bregenzerwald sah: „Mohrenbräu“ heißt das Bier und die Brauerei und ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltagskultur, Fremdenfeindlichkeit, Gesellschaft, Rechtsaußen | Verschlagwortet mit , , | 12 Kommentare

Salzburg: Wohnungsneubau für 4,78 Euro pro Quadratmeter

Thomas Bernhard nannte die Architektur in Salzburg noch menschenfeindlich und die Stadt nationalsozialistisch und katholisch. Dennoch brachte die taz kürzlich eine bemerkenswerte Meldung, die leider im allgemeinen Medienrauschen untergegangen ist: Dort hat eine Wohnungsbaugesellschaft architektonisch anspruchsvolle Wohnungen mit Balkon und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Architektur, Aufmerksamkeitsökonomie, Gentrifizierung, Kapitalismus, Medien, Politik, Städte | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare

o.T. 26

(Foto: genova 2012)

Veröffentlicht unter Fotografie, o.T. | 2 Kommentare

Was zu Niedersachsen noch gesagt werden muss…

… hat nun Deniz Yüzel in der taz gesagt: …dieses öde Sumpfland zwischen Amsterdam und Magdeburg, das nur hin und wieder von rudimentären Anzeichen von Zivilisation (Kohl- und Rübenäcker) unterbrochen wird. Meine Rede seit langem. Lustig auch die Kommentare zum … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Deutschland, Landschaft, Sonderbare Orte | Verschlagwortet mit , , , | 19 Kommentare

3,1 Prozent und 59 Prozent

Flott dahingeschrieben: Gibt es einen Zusammenhang zwischen dem miserablen Abschneiden der Linkspartei in Niedersachsen und der miserablen Wahlbeteiligung? Ist es hier mittlerweile so wie in Amerika, dass die Armen einfach nicht mehr zur Wahl gehen? Die 59 Prozent Wahlbeteiligung sind … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Deutschland, Linke, Politik | Verschlagwortet mit , | 14 Kommentare

o.T. 25

(Foto: genova 2012)

Veröffentlicht unter Fotografie, o.T. | Kommentar hinterlassen

o.T. 24

(Foto: genova 2012)

Veröffentlicht unter Fotografie, o.T. | 4 Kommentare

„Unglaubliche Perversion seit 1980“

Aus einem Spiegel-Interview mit David Simon, dem Erfinder von „The Wire“: „Die moralische Leere im Zentrum des US-Systems resultiert aus der Verwechslung von Kapitalismus und Politik. Kapitalismus ist aber kein soziales Regelwerk, sondern ein ökonomisches Werkzeug. Kaufen und Verkaufen alleine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft, Kapitalismus, Neoliberalismus | Verschlagwortet mit , , | 3 Kommentare

Athen II

Kraftvoll, wütend, entschlossen: So kann man die Atmosphäre der Demonstration am 7. November in Athen gegen Sparbeschlüsse der Regierung beschreiben. Versuch einer Eindrücklichmachung. Es ist zwar schon zwei Monate her und meine Aufzeichnungen habe ich mittlerweile auch verbaselt, aber ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft, Kapitalismus, Linke, Politik | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Bildanalyse. Heute: Gerhard Richter

Im Folgenden drei eher unbekannte Bilder von Gerhard Richter, die ich kürzlich in einer Privatsammlung fotografieren durfte. Sie sind alle drei 1989 entstanden und im Zuge der Revolutionswirren nicht weiter beachtet worden. Die zugrunde liegenden Fotos klaute Helmut Schmidt in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fotografie, Gesellschaft, Kunst | Verschlagwortet mit , | 4 Kommentare