Monatsarchiv: Juli 2015

o.T. 267

(Fotos: genova 2015)

Veröffentlicht unter Fotografie, o.T. | Kommentar hinterlassen

o.T. 266

(Foto: genova 2015)

Veröffentlicht unter Fotografie, o.T. | Kommentar hinterlassen

Irgendwann werden die uns dankbar sein

Ulrike Herrmann über den „schleichenden Grexit“, da kaum noch Banknoten aus den griechischen Bankomaten kommen und somit das Schmiermittel der Wirtschaft fehlt. Und dann: Es ist erstaunlich, wie ungerührt viele Deutsche sind. Sie halten es für völlig normal, dass man … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltagskultur, Deutschland, Europa, Fremdenfeindlichkeit, Geschichte | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

o.T. 265

(Foto: genova 2015)

Veröffentlicht unter Fotografie, o.T. | Kommentar hinterlassen

Parkplätze VI

(Fotos: genova 2012)  

Veröffentlicht unter Fotografie | Kommentar hinterlassen

Sozialdarwinismus heißt Solidarität: Schäubles Chefökonom plappert

Sowohl die EU als auch die Währungsunion sind Wertegemeinschaften für Stabilität, Solidarität und ein Miteinander auf Augenhöhe… Deshalb kann Griechenland nur mit entschlossener Reformpolitik zu wirtschaftlichem Erfolg zurückkehren und damit wieder auf Augenhöhe zu seinen Partnern kommen. Europa und Deutschland werden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Deutschland, Kapitalismus, Medien, Neoliberalismus, Politik, Rechtsaußen, Zeitungen | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

o.T. 264

(Foto: genova 2015)

Veröffentlicht unter Fotografie, o.T. | 1 Kommentar

Visualisierung von „Geduld“

(Foto: genova 2015)

Veröffentlicht unter Aufmerksamkeitsökonomie, Fotografie | 3 Kommentare

Die deutsche Ideologie – Überwachen und Strafen

Man will sich nur fünf Minuten über Neuigkeiten in der Griechenland-Krise informieren und findet sowas: Interview mit Varoufakis, nun auf deutsch im Neuen Deutschland. Es geht um die „Eurogruppe“ und mir fällt auf, dass sich diese „Gruppe“ unauffällig in die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Europa, Kapitalismus, Neoliberalismus, Politik | Verschlagwortet mit , , | 29 Kommentare

Kurze anthropologische Bemerkung:

Mein erster Gedanke, wenn ich lese, dass die USA via Fracking zum größten Ölproduzenten der Welt aufgestiegen sind: Beruhigend. Dann kann ich ja weiterhin auf der Autobahn Tempo 200 fahren. So ist er, der Mensch. Gott sei Dank. (Foto: genova … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lebensweisen | Verschlagwortet mit | 2 Kommentare