Monatsarchiv: Oktober 2013

Christian Scott über Jazz und Jazz

Der schwarze amerikanische Jazztrompeter Christian Scott im Interview mit Christian Broecking: Broecking: In der Jazz-Geburtsstadt New Orleans wurde vor kurzem gefordert, sich vom Jazz-Begriff zu verabschieden, da er rassistisch infiziert sei. Diese Diskussion erinnern mich an die uralten Leute in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschichte, Musik, Neoliberalismus | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare

o.T. 106

(Fotos: genova 2012)

Veröffentlicht unter Fotografie, o.T. | Kommentar hinterlassen

o.T. 105

(Foto: genova 2013)

Veröffentlicht unter Fotografie, o.T. | Kommentar hinterlassen

Vom Unterschied zwischen Früh-, Fehl-, Tot- und Spontangeburt

Der Tagesspiegel-Redakteur Fabian Leber in einem Artikel zum europäischen Rechtspopulismus über den Euro: Es mag ja sein, dass der Euro eine Fehlgeburt ist. Aber die EU ist nun mal aus Ad-hoc-Entscheidungen entstanden. Perfekt wird sie wohl nie sein. Ein nettes … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Finanzkrise, Medien, Neoliberalismus, Politik, Zeitungen | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

o.T. 104

(Foto: genova 2013)

Veröffentlicht unter Fotografie, o.T. | Kommentar hinterlassen

SPD: Die letzte Linke wird gelinkt

Spiegel-Online über die SPD-Linke: In der SPD bricht der einst starke linke Parteiflügel auseinander. Aus dem Sammelbecken „Forum Demokratische Linke“ (DL21) sind bereits der hessische Spitzenpolitiker Thorsten Schäfer-Gümbel und nun auch der Wowereit-Vertraute und ehemalige Juso-Chef Björn Böhning ausgetreten. Böhning … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Deutschland, Linke, Politik | Verschlagwortet mit , | 10 Kommentare

Zum Tod von Ronald Shannon Jackson

Veröffentlicht unter Musik | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

o.T. 103

(Foto: genova 2012)

Veröffentlicht unter Fotografie, o.T. | Kommentar hinterlassen

o.T. 102

(Foto: genova 2011)

Veröffentlicht unter Fotografie, o.T. | 1 Kommentar

Hausbesitzer in Kreuzberg: „Ich könnte gerade sehr viel Geld verdienen.“

Eine Projektgruppe von Geografen der Freien Universität Berlin hat sich mit den Mietsteigerungen rund ums Kottbusser Tor in Kreuzberg beschäftigt, meldet die Welt. Ein Ergebnis: Die Neuvermietungen sind zwischen 2008 und 2013 um 56 Prozent auf durchschnittlich 9,50 Euro kalt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltagskultur, Berlin, Gentrifizierung, Gesellschaft, Neoliberalismus, Politik, Städte | Verschlagwortet mit , | 21 Kommentare