Monatsarchiv: April 2009

Deutsche Wirtschaft: Wir sind Ethik

Auch nicht schlecht: Es gibt einen „Ethikverband der Deutschen Wirtschaft e.V.“. Das alleine wäre eigentlich schon eine Meldung wert. Aber es geht noch weiter: Dieser Ethikverband wirft laut Welt nun den linken Parteien vor, „soziale Unruhen herbeizureden“. Das sei nicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Deutschland, Finanzkrise, Kapitalismus, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Kapitalismus und Marktwirtschaft: entweder oder

Es sei eine Zeitlang „unmodern“ gewesen, „die Marktwirtschaft ´Kapitalismus` zu nennen“, schreibt Nikolaus Piper in der Süddeutschen Zeitung und suggeriert damit, dass die beiden Begriffe das Gleiche beschreiben und ihr Gebrauch lediglich von modischen Erwägungen abhänge. Ich frage mich, ob … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kapitalismus, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Mercedes Bunz: „Irgendwie auf keinen Fall wegschmeißen“

Mercedes Bunz, das ist die Frau, die gut heißt und extrem locker schreibt: „Im Internet geht alles ganz schnell. Denkt man so.“ Soso. Sie ist Chefin von tagesspiegel.de. In einem Video-Interview von 2007, das mir kürzlich in die Quere kam, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aufmerksamkeitsökonomie, Internet, Zeitungen | Verschlagwortet mit , | 4 Kommentare

Kinderkreuzzug in Berlin

Der konservative Rollback in Deutschland lässt sich nicht nur an architektonischen Debatten wie der um den Wiederaufbau des Berliner Stadtschlosses ablesen. Schönes aktuelles Beispiel: Die Diskussion in Berlin um den Religionsunterricht an allgemeinen Schulen. Es geht eigentlich nur darum, ob … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aufmerksamkeitsökonomie, Berlin, Deutschland, Religionen | Verschlagwortet mit , , , , , , | 6 Kommentare

Eisenach vermarktet kleines Kind

Deutsche Städte bemühen sich ja seit Jahren intensiv um ihre Vermarktung. Auffällig sind die Leitthemen,die mittlerweile in vielen Bahnhöfen unter den Ortschildern angebracht sind. Eisenach ist jetzt die „Geburtsstadt von Johann Sebastian Bach“. Bach hat dort die ersten zehn Jahre … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltagskultur, Aufmerksamkeitsökonomie, Geschichte, Kapitalismus, Städte | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

FAZ: Von der Freiheit, Blödsinn zu schreiben

Es gibt Begriffe, deren Gebrauch bei Journalisten eine Art Warnsignal im Kopf auslösen sollte. Begriffe, die so ausgelutscht sind, dass sie ohne Erläuterung nicht zu gebrauchen sind. „Freiheit“ gehörte schon immer dazu, „Reform“ erst seit ein paar Jahren. Was ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kapitalismus, Politik, Zeitschriften | Verschlagwortet mit , , , , , | 4 Kommentare

Pendelleuchte aus Beton

Schick? Schick. Pendelleuchten mit Betonschalen. Jede dieser Lampen des Künstlers Joachim Manz ist ein Unikat, weil der Beton von Hand gegossen wird und die Oberflächen immer anders ausfallen. Die Form an sich ist nicht neu, sie erinnert stark an die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Design | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Wertigkeitstest für Buchläden

Weil Service ja so wichtig ist heutzutage, kommt jetzt etwas Praktisches: Ein guter Test, um die Wertigkeit eines Buchladens zu prüfen: Die Zahl der Regale in der Esoterik- und der Philosophieabteilung vergleichen. Gibt es mehr Esoterik- als Philosophieregale, empfiehlt es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Berlin, Literatur | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

Größter Bahnchef aller Zeiten

Unter dem Titel „Weltmeister“ macht es der ambitionierte Deutsche nicht gern. Der neue Bahnchef Rüdiger Grube (Foto) ist so einer. „Die Bahn ist dazu da, den besten Service der Welt zu erbringen. Das muss unser Ziel sein“, sagte er laut … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltagskultur, Kapitalismus, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Deutscher will unbedingt Jude sein

Skurril: Der frühere langjährige Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde Hamburg, Andreas Wankum, ist gar kein Jude. Das behauptet zumindest der aktuelle Vorsitzende der Gemeinde, Ruben Herzberg. Er spricht von „arglistiger Täuschung“, Wankum habe Dokumente gefälscht. Für Stephan Kramer vom Zentralrat der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltagskultur, Deutschland, Geschichte, Politik | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen