Archiv der Kategorie: Alltagskultur

Brutalismus und soziale Konnotation

Die taz interviewte (vor acht Jahren) den britischen Blogger Owen Hatherley, der ein Buch über Brutalismus und seine popkulturelle Verankerung in England geschrieben hat: Sie schreiben „Klasse und politische Bildung sind untrennbar damit verbunden, wie man ein modernistisches Gebäude wahrnimmt“. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltagskultur, Architektur | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Regenscheid und das Stockholm-Syndrom

Regenscheid- so heißt Lüdenscheid im Volksmund, heißt es, weil das die Stadt mit den wenigsten Sonnenstunden Deutschlands ist. Kaum zu glauben, dass es in einem Land fast ohne Sonne einzelne Städte mit noch weniger Sonne geben soll. Nachprüfen kann das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltagskultur, Deutschland | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare

Kritische Untersuchung zur aktuellen Religionskritik unter besonderer Berücksichtigung des sexuellen Aspekts

(Foto: genova 2017)

Veröffentlicht unter Alltagskultur | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

„… immer auf dem bekannten Wege“

Goethe berichtet in der Italienischen Reise über seinen abendlichen Aufbruch am Brenner mit der Kutsche Richtung Süden: Ich packte ein und um sieben fuhr ich vom Brenner weg. Wie ich gehofft hatte, ward die Atmosphäre Herr der Wolken und der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltagskultur, Europa, Geschichte | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare

Kurze Bemerkungen über das, was man sieht, wenn man hochguckt

Doch was Tag sei, wissen wir Kimmerier kaum. In ewigem Nebel und Trübe ist es uns einerlei, ob es Tag oder Nacht ist; denn wieviel Zeit können wir uns nter freiem Himmel wahrhaft ergehen und ergötzen? Das schreibt Goethe in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltagskultur, Deutschland | Verschlagwortet mit , , | 3 Kommentare

Urlaubstipp: Mit Vollgas nach Marzahn

Man könnte das Bild als Visualisierung der Apokalypse deuten: Dreispurig mit Vollgas nach Marzahn, als Ausweg bieten sich nur ein Parkhaus und ein Industriegebiet an. Der suburbanen Wüste nicht nur ästhetischer Dauerkatastrophen ist nicht zu entkommen. Oder man erkennt in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltagskultur, Berlin, Fotografie | 2 Kommentare

Endlich eine Forderung, der man vollen Herzens zustimmen kann

(Foto: genova 2017)

Veröffentlicht unter Alltagskultur, Politik | Verschlagwortet mit | 5 Kommentare

Vintage Lifting

So sieht es in gentrifizierten Stadtvierteln aus, wenn keine Autonomen in der Nähe sind. Wobei das eigentlich ok ist. Wer hässlich ist, lässt sich liften, und wer im Neoliberalismus verständlicherweise das Grausen vor der Gegenwart und der Zukunft bekommt, kauft … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltagskultur, Berlin, Gentrifizierung, Neoliberalismus | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Eine sehr gute Analyse der Ereignisse in Hamburg

Ich glaube, abgesehen von ein paar ehrlich entrüsteten Hausfrauen sind doch alle ganz froh über die Krawalle in Hamburg. Nicht, dass man von solchen Leuten regiert werden oder sich auch nur ernsthaft auf deren Politikverständnis einlassen möchte – aber in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltagskultur, Deutschland, Gesellschaft, Kapitalismus, Linke, Politik | Verschlagwortet mit , , | 32 Kommentare

Kurz etwas zum deutschen Donald Trump

Endlich sagt´s mal einer: Über Tote nur Gutes? Geht leider nicht: Helmut Kohl war provinziell, patriarchalisch, abwehrend gegenüber Ausländern, herablassend zu Intellektuellen – und ganz gewiss kein Glücksfall für Deutschland. Schreibt auf Spiegel-online Michael Sontheimer, Historiker und Sohn des Politikwissenschaftlers … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltagskultur, Deutschland, Essen & Trinken, Politik | Verschlagwortet mit | 9 Kommentare