Archiv der Kategorie: Gesellschaft

Die AfD, die Nazis und der Raum

Will man wissen, was denn für die Idee der Phänomenologie spricht, so schaue man sich eine Naziveranstaltung aus der Nähe an. Man hat zwar schon vorher gelesen, dass diese Leute eine unangenehme Atmosphäre verbreiten und auch nicht so wahnsinnig sympathisch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aufmerksamkeitsökonomie, Berlin, Fremdenfeindlichkeit, Gesellschaft, Linke, Politik, Rechtsaußen | Verschlagwortet mit , | 17 Kommentare

Stadt ist am tollsten, wenn sie nicht existiert

Der Literaturübersetzer Frank Heibert interessiert sich nach eigenen Angaben für Städtebau und sagt dann sowas: „Berlin ist eine tolle und vor allem grüne Stadt. Auch dank der Mauer! In Paris musst du erst drei Stunden fahren, bis du einen richtigen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Berlin, Deutschland, Gesellschaft | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Gewohnheitstier Mensch

Der Architekturkritiker Friedrich Achleitner über das Gewohnheitstier Mensch: „Es kommt nicht selten vor, dass Leute am Anfang, wenn neue Projekte gebaut werden, Bürgerinitiativen dagegen gründen, und nach dreißig Jahren dieselben Leute gegen den drohenden Abbruch dieser Gebäude protestieren.“ Haben diese … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Architektur, Gesellschaft | Verschlagwortet mit | 6 Kommentare

AfD: Vom Vorteil des Feindbildes

Das Praktische bei Rechtsradikalen ist, dass sie inhaltliche Gegensätze mit dem Hass auf das Andere (der naturgemäß ein Hass auf das Selbst ist), mit Feindbildern zukleistern können. Die Wähler rechter Parteien sind vermutlich genauso gestrickt und machen das mit. Hass … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Deutschland, Fremdenfeindlichkeit, Gesellschaft, Neoliberalismus, Politik, Rechtsaußen | Verschlagwortet mit , , , | 43 Kommentare

Frau Klatten und Alzheimer der anderen Art

Susanne Klatten will in den kommenden fünf Jahren soziale Projekte mit 100 Millionen Euro unterstützen. So liest man das diese Tage in deutschen Qualitätsmedien. Der Tagesspiegel betont gar, dass das auch Neukölln zugute komme. So wird es sein. Frau Klatten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Deutschland, Geschichte, Gesellschaft, Kapitalismus, Medien, Neoliberalismus, Politik | Verschlagwortet mit , , | 5 Kommentare

Weiße Korruption in Berlin

In den bekannten Korruptionsindices kommt Deutschland gut weg. Wobei es die Frage zu beantworten gilt, was man alles unter den Begriff fasst. Die übliche Korrpution in Form von Geldkoffern und zugesteckten Banknoten und einem sicheren Job für den Verwandten ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Architektur, Berlin, Gentrifizierung, Gesellschaft, Kapitalismus, Neoliberalismus, Politik, Rechtsaußen | Verschlagwortet mit | 3 Kommentare

Beampeln und strafen

Im Detail erkennt man das Ganze. So auch, wenn in Berlin-Kreuzberg eine neue Ampel gebaut wird. Und zwar an einer Kreuzung, wo es bislang, ohne Ampel, „oft zu chaotischen Situationen kommt“. Das sagt laut Berliner Zeitung eine „Ampelexpertin“ namens Regina … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltagskultur, Berlin, Deutschland, Geschichte, Gesellschaft, Neoliberalismus, Politik, Rechtsaußen | Verschlagwortet mit , | 4 Kommentare