Archiv der Kategorie: Gesellschaft

Interessante Gedanken zu Körperausscheidungen

Eine Punkband namens Pisse aus Hoyerswerda spielt in Berlin und singt im ersten Lied: Du bist perfekt Das Arschloch, das sich selber leckt. Das berichtet die taz. Fäkalien und überhaupt Körperausscheidungen sind ein immer interessantes Thema, nicht nur für Punks … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Berlin, Gesellschaft, Neoliberalismus, Rechtsaußen | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Kluge Bemerkungen einer grünen Politikerin zur systematischen Ausbeutung

Ganz interessant, was Franziska Eichstädt-Bohlig, Architektin und Stadtplanerin und von 2006 bis 2009 Fraktionsvorsitzende der Grünen im Berliner Abgeordnetenhaus, aktuell im Tagesspiegel über Gentrification schreibt: 2016 wurden Baugenehmigungen für 25.063 Wohnungen erteilt, bis September 2017 für 17.817 Wohnungen. Das entscheidende … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Architektur, Berlin, Deutschland, Gentrifizierung, Gesellschaft, Kapitalismus, Neoliberalismus, Politik | Verschlagwortet mit | 10 Kommentare

Erstklassige Uferlage – äußerst ertragreich

In Berlin eigentlich nur noch eine Randnotiz: Die East Side Gallery, also der noch stehende Mauerteil auf Ostberliner Seite, soll in Teilen „weichen“, wie man sagt, weil dort ein Investor Luxuswohnungen bauen will. 62 Mietwohnungen „für Singles und Familien“ und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Architektur, Berlin, Deutschland, Gentrifizierung, Gesellschaft, Kapitalismus, Neoliberalismus, Politik | Verschlagwortet mit | 16 Kommentare

Ein Sneaker und die Leidenschaft der Menschen in Berlin

Die BVG, Betreiberin der öffentlichen Verkehrsmittel in Berlin, hat jetzt einen Sneaker (neumodischer Turnschuh) herausgebracht, der gleichzeitig als Jahresticket dient. Man zeigt bei einer Kontrolle einfach den Schuh her. Damit die Aufmerksamkeit gesteigert wird, ist die Auflage auf 500 Schuhpaare … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Berlin, Gesellschaft | Verschlagwortet mit , | 7 Kommentare

Von der Aktualität Marxens

Die Deutsche Bahn wird 2018 einen ihrer neuen ICE-Züge “Karl-Marx“ nennen, er setzte sich beim aufwendigen Vergabeprozess unter anderem gegen “Helmut Kohl“ und “Helmut Schmidt“ durch. schreibt Holger Gertz in der Süddeutschen Zeitung (30.12.) in einem Seite-3-Stück über den “Superstar“ Marx, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Deutschland, Geschichte, Gesellschaft, Kapitalismus, Linke, Neoliberalismus, Philosophie, Politik | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Mehr Mut

Der Tagesspiegel denkt über die Frage nach, ob Wohnhochhäuser die Wohnungsnot lindern können. Hochhäuser bedeuten einen erhöhten Bauaufwand, weil gesonderte Fluchtwege und nicht entflammbare Materialien eingesetzt werden müssen. Das ist aber letztlich egal, denn die Gewinnspannen sehen derzeit wie folgt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Architektur, Berlin, Gentrifizierung, Gesellschaft | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Neues von der Modemesse Tiflis

Trainingshose mit beigefarbenem Jackett,  dazu Spiegelglassonnenbrille und Hipsterbart. Die Zahl auf der Hose ist eine chiffrierte Beschreibung der Unterhosengröße (52=XXXXL). Wichtig dabei: Der Griff zum Gesäß im Fünf-Sekunden-Intervall. Einfach, um zu prüfen, ob noch alles da ist. Tiflis ist das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft, Lebensweisen, Pop | Verschlagwortet mit , | 3 Kommentare

Das Wunder der Süddeutschen Zeitung: linksradikal und rechtsradikal zugleich

Den Erfolg der Süddeutschen Zeitung macht unter anderem ihre Heterogenität aus. Während im Feuilleton sich auch sogenannte linksradikale Haltungen austoben dürfen, bleibt es im Wirtschaftsteil unter volkswirtschaftlichen Vorzeichen im Wesentlichen stramm neoliberal – anders ausgedrückt: menschenverachtend. Ein interessantes Beispiel für … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Architektur, Deutschland, Gentrifizierung, Gesellschaft, Kapitalismus, Neoliberalismus, Politik, Städte, Zeitungen | Verschlagwortet mit , , , | 10 Kommentare

Wieder einmal: Die Linke, der Antisemitismus und die dummen Kerls

Dem sattsam, wie man sagt, bekannten Demagogen Ken Jebsen sollte gestern Abend in einem kommunalen Berliner Kino ein Preis für „engagierte Literatur und Publizistik“ verliehen werden. (Es kam nicht dazu, siehe den Hinweis am Ende dieses Artikels.) Und zwar von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Deutschland, Gesellschaft, Israel, Linke, Politik, Rechtsaußen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 13 Kommentare

Architektur und Gewalt

„Baysals Fotografien wurden oft mit den Schlagwörtern „urbane Transformation“ oder „Gentrifizierung“ versehen, für mich aber sind sie vor allem Bilder der Gewalt gegen die Umwelt. Für mich zeigen sie gewaltsames Vorgehen gegen die baulich geschaffene wie auch gegen die natürliche … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Architektur, Gesellschaft, Städte | Verschlagwortet mit | 3 Kommentare