Archiv der Kategorie: Sonderbare Orte

Bericht von meiner Reise in die Sahara

Im Juni war ich mit einer 13-köpfigen Reisegruppe in der Sahara. Grund: Es gibt dort kein Corona und meine Gesundheit ist mir heilig. Leider gibt es dort auch kein Wasser. Ich bin nur knapp dem Verdurstungstod entronnen. Meine zwölf Begleiter … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Landschaft, Lebensweisen, Sonderbare Orte | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Die RAF und Helmut Kohl – neue Erkenntnisse

Dieses Foto wurde mir kürzlich aus einschlägigen Kreisen zugespielt und es beweist, dass die Geschichte der RAF umgeschrieben werden muss. Bislang ging man davon aus, dass die Leute um Hogefeld und Grams die RAF ab Sommer 1984 neu aufgebaut haben. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltagskultur, Deutschland, Essen & Trinken, Geschichte, Politik, Postmoderne, Sonderbare Orte | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Sensation: Die letzten Fotos des New Yorker WTC entwickelt

Ich weilte, wie man sagt, am Morgen des 11. September 2001 aus privaten Gründen in New York. Ich war früh aufgestanden, um in der blauen Stunde noch ein paar Fotos des World Trade Centers zu knipsen. Die beiden folgenden Bilder … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aufmerksamkeitsökonomie, Fotografie, Geschichte, Sonderbare Orte | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Umfrage: Wie heißt die hässlichste Gegend Europas?

Eine Frage, die den Kontinent bewegt und nach einer endgültigen Klärung verlangt. Wir Europäer suchen in diesen schwierigen Zeiten unsere Identität, da müssen wir wissen, woran wir sind. Zur Identität gehört das Wissen um unsere dunklen Seiten. Wir bekennen uns … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Deutschland, Europa, Sonderbare Orte | Verschlagwortet mit , , , | 8 Kommentare

Der Gott der Bundeswehr

Gott nennt sich bei der Bundeswehr Standortältester. Ein tolles Wort. Der darf alles. Ist der Standortälteste einfach nur der älteste Mann, der auf dem Gelände herumläuft? Ist das der Respekt vorm Alter? Hat der Standortälteste weitere Merkmale? Oder gibt es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltagskultur, Deutschland, Sonderbare Orte | Verschlagwortet mit | 20 Kommentare

Endlich: Privatfotos von genova (inkls. Pornografie)

Da die NSA sowieso schon alles weiß, gehe ich in die Offensive und bringe heute private und auch intime Details meiner Wenigkeit, wie man sagt. Mein Haus: Mein Wohnzimmer: Mein Esszimmer: Meine Küche: Mein Arbeitszimmer: Meine Badewanne, links ich, rechts … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltagskultur, Lebensweisen, Sonderbare Orte | Verschlagwortet mit , | 8 Kommentare

Des Kleingärtners Fluch

(Foto: genova 2013)

Veröffentlicht unter Sonderbare Orte | 4 Kommentare

Mehr braucht man nicht zum Glücklichsein

Wie nett das Leben sein kann: Man braucht nur gutes Essen, schöne Frauen, ein bisschen Arbeit für alle und ein zivilisiertes Klo. Alles vorhanden in der Sonnenallee, Neukölln. (Foto: genova 2013)

Veröffentlicht unter Berlin, Essen & Trinken, Sonderbare Orte | Verschlagwortet mit | 5 Kommentare

Was zu Niedersachsen noch gesagt werden muss…

… hat nun Deniz Yüzel in der taz gesagt: …dieses öde Sumpfland zwischen Amsterdam und Magdeburg, das nur hin und wieder von rudimentären Anzeichen von Zivilisation (Kohl- und Rübenäcker) unterbrochen wird. Meine Rede seit langem. Lustig auch die Kommentare zum … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Deutschland, Landschaft, Sonderbare Orte | Verschlagwortet mit , , , | 20 Kommentare

Luft/Wasser/Plasma/Autowäsche/Dankeschön

(Foto: genova 2012)

Veröffentlicht unter Fotografie, Sonderbare Orte | Kommentar hinterlassen

Die neue Dreifaltigkeit

Dieses Foto hier, auf das mich dankenswerterweise Yunus hingewiesen hat, möchte ich aus ikonographischen Gründen nicht unkommentiert lassen. Es ist ein echter Glücksfall, wann bekommt man sowas schon mal geboten? Die Protagonisten sind die Dame ganz in schwarz namens Fatima … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fotografie, Kunst, Politik, Religionen, Sonderbare Orte | Verschlagwortet mit , , , , | 55 Kommentare

Iran: „…trotzdem entspannt und glücklich“

Der deutsch-iranische Schauspieler Mathias Kopetzki hat erst im Alter von 20 Jahren erfahren, dass sein Vater Iraner ist. Mit Mitte 30 reiste er zum ersten Mal in den Iran. Sein Versuch einer Einschätzung eines Landes und einer Kultur, die einem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Religionen, Sonderbare Orte | Verschlagwortet mit , , , | 18 Kommentare

Überwachte Hygiene

Gesehen auf dem Herrenabort der Rosa-Luxemburg-Stiftung in Berlin. (Foto: genova 2012)

Veröffentlicht unter Alltagskultur, Linke, Sonderbare Orte | Verschlagwortet mit , | 3 Kommentare

Warum Wulff noch heute zurücktreten muss

Darum: Jeder Haus- mit Gartenbesitzer weiß, dass man eine große Rasenfläche nicht mit der Gardena-Classic-Impuls-Brause wässert, wie Wulff es oben tut, sondern mindestens mit einem Gardena-Standardregner, bei der Wulffschen rechteckigen Rasenfläche besser noch mit einem Gardena-Viereckregner. Und wer etwas auf … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Architektur, Design, Gesellschaft, Lebensweisen, Sonderbare Orte | Verschlagwortet mit , , , , , | 8 Kommentare

Geraderücken II

„Städte werden vor allem von Bauten geprägt, die nicht in Architekturzeitschriften veröffentlicht werden. Dadurch entsteht auf dem Papier ein geschöntes Bild der Wirklichkeit. Um das wieder etwas geradezurücken, wird auf dieser Seite gezeigt, wie der Alltag wirklich aussieht.“ deutsche bauzeitung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fotografie, Sonderbare Orte | Verschlagwortet mit | 15 Kommentare

Brandenkarest

Vergangenes Jahr habe ich hier über ein Haus in Bukarest berichtet. Bei einer Landpartie ins Brandenburgische kürzlich musste ich feststellen: Warum in die Ferne schweifen; das Gute liegt so nah. Unterschiede gibt es eigentlich nur bei der Qualität der Autoüberzieher. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltagskultur, Architektur, Deutschland, Sonderbare Orte | Verschlagwortet mit | 5 Kommentare

Die Essenz der deutsch-polnischen Völkerfreundschaft

Tabak, tanken, Titten, möglichst grenznah: (Fotos: genova 2011)

Veröffentlicht unter Alltagskultur, Deutschland, Gesellschaft, Sonderbare Orte | Verschlagwortet mit | 5 Kommentare

Norddeutschland: Anmerkungen zu einer Kulturnaturkatastrophe

Es ist jeden Sommer das Gleiche: Der deutschlandweite Verkehrsfunk meldet lange Staus auf den Autobahnen Richtung Norden. Hinter Hannover und hinter Osnabrück wird das Autoaufkommen dichter. Es handelt sich hierbei – das haben meine Recherchen zweifelsfrei ergeben – um sogenannte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltagskultur, Architektur, Deutschland, Landschaft, Lebensweisen, Sonderbare Orte, Städte | Verschlagwortet mit , , | 42 Kommentare

Schnell zwei Fotos zu Detailfragen

Zwei Fotos zu den Themen Vorgartenbegrünung, Barrierenästhetik, Pergolamaterialität und die Beziehung zwischen Fassaden- und Gartentorfarbe: (Fotos: genova 2011)

Veröffentlicht unter Fotografie, Sonderbare Orte | 5 Kommentare

Eigentlich musste ich nur mal

Frauen habe es hier gut, sie dürfen eine Treppe benutzen, während Männer sich direkt nach unten stürzen müssen (bitte nicht nach oben stürzen). Wenn einen Flammen verfolgen, darf man es sich aussuchen, ob man stürzt oder die Treppe benutzt. Nur … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aufmerksamkeitsökonomie, Sonderbare Orte | Kommentar hinterlassen

Anschaffungsvorschlag für eine privatisierte Bundeswehr

(Foto: genova 2010)

Veröffentlicht unter Alltagskultur, Fotografie, Sonderbare Orte | Kommentar hinterlassen

Hier hat sich der Sommer versteckt:

(Foto: genova, 2010)

Veröffentlicht unter Fotografie, Sonderbare Orte | Verschlagwortet mit | 2 Kommentare

Es geht voran

(Foto: genova 2008)

Veröffentlicht unter Alltagskultur, Fotografie, Sonderbare Orte | 3 Kommentare

Warum Duisburg die Loveparade nicht nötig hatte

Ich will mich gar nicht weiter zu der Katastrophe von Duisburg äußern, nur zu einem Detail, das mir aufgefallen ist. Es geht um eine unangenehme Provinzmentalität. Offensichtlich haben die Polizei und diverse Fachleute der Stadt aus Sicherheitsgründen ganz klar davon … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aufmerksamkeitsökonomie, Sonderbare Orte, Städte | Verschlagwortet mit , , | 17 Kommentare

Waterloo in Görlitz

Nazis, Tierschützer, Abba-Revival und die FDP: Was braucht man mehr? So bieten sich interessante Konstellationen an: eine gelb-braune Koalition, toleriert von der Tierschutzpartei, und abends hört man gemeinsam im Bierzelt des Arbeiter-Samariter-Bundes Waterloo, übersteuert. Gefunden in Görlitz: (Foto: genova, 2009)

Veröffentlicht unter Alltagskultur, Deutschland, Fremdenfeindlichkeit, Rechtsaußen, Sonderbare Orte | 3 Kommentare

Sonderbare Orte (3) – Brandenburg

Ein repräsentativer Querschnitt durch das sympathische Bundesland: (Fotos: genova)

Veröffentlicht unter Alltagskultur, Architektur, Fotografie, Sonderbare Orte | Verschlagwortet mit , | 6 Kommentare

Sonderbare Orte (2) – Ruhrgebiet

Die Fortsetzung unserer bescheidenen Serie kommt schneller als gedacht: Das Ruhrgebiet. Ein Fundus für sonderbare Orte. Essen, Mühlheim, Duisburg.

Veröffentlicht unter Alltagskultur, Architektur, Fotografie, Sonderbare Orte | Verschlagwortet mit , , , | 4 Kommentare

Sonderbare Orte (1) – Nordpfalz

Diese bescheidene Serie, deren Fortgang im Dunkeln liegt, möchte an die banalen und doch schönen Kleinigkeiten erinnern, die einem im ländlichen Raum begegnen. Die erste Reise führt in ein sonderbares Dorf in der Nordpfalz.

Veröffentlicht unter Alltagskultur, Architektur, Fotografie, Sonderbare Orte | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen