Monatsarchiv: Juni 2011

Vom Reiz des Gewöhnlichen

(Foto: genova 2011) Advertisements

Veröffentlicht unter Fotografie | 2 Kommentare

Sommer

(Foto: genova 2011)

Veröffentlicht unter Fotografie | 4 Kommentare

Schnell zwei Fotos zu Detailfragen

Zwei Fotos zu den Themen Vorgartenbegrünung, Barrierenästhetik, Pergolamaterialität und die Beziehung zwischen Fassaden- und Gartentorfarbe: (Fotos: genova 2011)

Veröffentlicht unter Fotografie, Sonderbare Orte | 5 Kommentare

Aufstiegsmöglichkeit

(Foto: genova 2011)

Veröffentlicht unter Fotografie | 15 Kommentare

Tja, liebe Blogger, das war´s wohl:

(Foto: genova 2011)

Veröffentlicht unter Blogs | 11 Kommentare

Matthias Matussek trennt sich von Volksverhetzern – zumindest in seiner Blogroll

Es geschehen noch Zeichen und Wunder: Kommentarlos hat der eifrige Katholik und Spiegel-Journalist Matthias Matussek nun die Leseempfehlung in seiner Blogroll zu Politically Incorrect entfernt. Wie kam es zu dem Sinneswandel? Man erfährt es nicht. Da das Thema aber – … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aufmerksamkeitsökonomie, Blogs, Medien, Rechtsaußen | Verschlagwortet mit , , | 18 Kommentare

Stützungsumkehrung

Wer hilft da wem? (Foto: genova 2011)

Veröffentlicht unter Fotografie | 6 Kommentare

Neu in der Blogroll: Aleatorik

Die vielleicht fatalste Form der Machtlosigkeit ist das Mitmachen. schreibt Aléa Torik in ihrem Blog Aleatorik (da dann ohne accent aigu). Es gibt dort in kräftigrosafarbenen und grauen Lettern noch mehr nette, interessante, lustig, nachdenkliche, verschrobene, vielleicht sogar hin und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blogs | Verschlagwortet mit | 4 Kommentare

„Buongiorno Italia: c´è un Paese nuovo“

Einen unerhörten Akt emanzipatorischen Verhaltens könnte man das nennen. Oder einfach geil. In Italien wurde über Pfingsten eine Volksbefragung durchgeführt. Es ging um drei Fragen: Privatisierung der Trinkwasserversorgung Bau von AKWs mögliche Selbstbefreiung Berlusconis von privaten Gerichtsterminen Die Hürden waren … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aufmerksamkeitsökonomie, Italien, Neoliberalismus, Politik | Verschlagwortet mit , | 5 Kommentare

Jargon der Verachtung: Nicht nur Kernspaltung ist gefährlich

Schön ausgedrückt im Freitag: Es ist enttäuschend, wie wenig Grüne und Sozialdemokraten ihre Mehrheit in der Bevölkerung nutzen, um soziale Inklusion und gleichwertige Teilhabe als Leitbilder in der Gesellschaft zu verankern. Sie drücken sich vor der historischen Aufgabe, das Schulsystem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Linke, Neoliberalismus, Politik | Verschlagwortet mit , | 5 Kommentare