Archiv der Kategorie: Berlin

o.T. 379

Die Welt ist spätestens seit Erfindung der Sprache voller Rätsel. Hier, gefunden in Berlin, dankenswerterweise einmal nicht. Da fordert jemand, der wohl Kieler ist oder zu der Stadt einen persönlichen Bezug hat, eine Liege für seine Stadt. Vielleicht gibt es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aufmerksamkeitsökonomie, Berlin | 5 Kommentare

Vom vollen Boot, vom Berliner Weltklima und vom Totalversagen

Zwei Meldungen, die das doppelte Desaster Berlins gut beschreiben. Erstens berichtet Laura Weissmüller in der Süddeutschen Zeitung, dass die offiziellen Wohnungsbauzahlen der Überprüfung nicht standhalten: Vergangenes Jahr wurden offiziell 8.200 Wohnungen geplant, aber nur 900 befanden sich im Bau oder … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Architektur, Berlin, Gentrifizierung, Linke, Neoliberalismus | Verschlagwortet mit , , | 6 Kommentare

Urlaubstipp: Mit Vollgas nach Marzahn

Man könnte das Bild als Visualisierung der Apokalypse deuten: Dreispurig mit Vollgas nach Marzahn, als Ausweg bieten sich nur ein Parkhaus und ein Industriegebiet an. Der suburbanen Wüste nicht nur ästhetischer Dauerkatastrophen ist nicht zu entkommen. Oder man erkennt in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltagskultur, Berlin, Fotografie | 2 Kommentare

Vintage Lifting

So sieht es in gentrifizierten Stadtvierteln aus, wenn keine Autonomen in der Nähe sind. Wobei das eigentlich ok ist. Wer hässlich ist, lässt sich liften, und wer im Neoliberalismus verständlicherweise das Grausen vor der Gegenwart und der Zukunft bekommt, kauft … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltagskultur, Berlin, Gentrifizierung, Neoliberalismus | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Kapitalismus und Naturverhältnis, Folge 547

Die Berliner Grünen-Politikerin Canan Bayram will Hans-Christian Ströbele beerben und in Kreuzberg ein Direktmandat für den Bundestag erringen. Zum Thema Wohnen hat sie ganz gute Ansätze. Im Interview mit dem Tagesspiegel  sagt sie: Auch in der Mietenpolitik brauchen wir auf … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Berlin, Gentrifizierung, Gesellschaft, Kapitalismus, Linke, Neoliberalismus, Politik | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Über Solidarität und Tornados im Kapitalismus

Gentrifizierung, Staffel 5, Episode 6: Teeater, ein kleiner Laden im Prenzlauer Berg in Berlin, muss schließen. Grund: Im Februar flatterte eine Mieterhöhung von 100 Prozent ins Haus. Der Eigentümer ist ein dänischer Immobilieninvestment-Fonds. Dort legen vielleicht Leute ihr Geld an, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Berlin, Deutschland, Gentrifizierung, Kapitalismus, Linke, Medien, Neoliberalismus, Politik | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Von der wertbasierten Verseuchung der Welt

Die Welt ist PR-verseucht. Nichts neues, aber es ist immer wieder atemberaubend, wie man sagt, wenn man konkreten Auswüchsen dessen begegnet. So hat sich offfenbar die Architektenkammer Berlin vorgenommen, das Programm des diesjährigen Tages der Architektur – der morgen und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Architektur, Berlin, Gesellschaft | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Die Bauakademie und die Reichsbürger

Oliver Elser, Kurator am Deutschen Architekturmuseum in Frankfurt, und andere forderten kürzlich in der FAZ (20. März, S. 12), beim geplanten Wiederaufbau der Bauakademie von Karl Friedrich Schinkel in Berlin nicht die gleichen Fehler zu machen wie beim Berliner Stadtschloss … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltagskultur, Architektur, Berlin, Deutschland, Gentrifizierung, Geschichte, Kapitalismus, Neoliberalismus, Politik, Rechtsaußen | Verschlagwortet mit , , , | 3 Kommentare

Das Kreuz mit dem Kreuz

Das perfekte Symbolbild der deutsche Reaktion, das im Entstehen befindliche Berliner Stadtschloss, soll nun nicht nur die Kuppel wiederbekommen, sondern auch das vergoldete Kreuz obendrauf. Ausgerechnet die FAZ kritisiert das Vorhaben deutlich. Andreas Kilb schreibt: Die Debatte über das Kuppelkreuz … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Architektur, Berlin, Geschichte, Rechtsaußen, Religionen | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Vom Mieten und Verlieren

Kurz etwas Alt-Neues aus dem Asozialstaat Deutschland: Die linke Stadtentwicklungs-senatorin Katrin Lompscher hat gestern den Berliner Mietspiegel 2017 vorgestellt. Der berechnet den Mittelwert der real gezahlten Mieten und erlaubt eine bis um 20 Prozent über dem Mittelwert liegende Miete. Das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Berlin, Deutschland, Gentrifizierung, Gesellschaft, Kapitalismus, Neoliberalismus, Politik | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen