Archiv der Kategorie: Design

Architekturfotografie als Ideologie

Die FAZ berichtet über ein eigentlich ganz angenehmes Einfamilienhaus. Die illustrierenden Bilder sind bezeichnend, vielsagend, zeitgenössisch. Exemplarisch sei das hier herausgegriffen: Eine Wohnküche, die Lebendigkeit ausstrahlen will. Wir sind keine greisen Senioren, nein, wir haben Kinder, und die tollen umher. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Architektur, Design, Fotografie, Pop, Zeitungen | Verschlagwortet mit | 9 Kommentare

Architektur und Dogma 8 – Glück in Wien

Eigentlich ein Wunder: Eine Großsiedlung mit 3.200 Wohnungen und 10.000 Menschen aus den 1970er Jahren am Rande von Wien ist ein heute überaus begehrter Wohnort mit hoher Wohnzufriedenheit. Wer dort einziehen will, muss zwei Jahre warten. Eigentümer ist eine kommunale … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltagskultur, Architektur, Design | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

Design und Sein

Hier war ein Baukünstler am Werk: Der Stromverteiler sitzt ein wenig zu nah an der Treppe, sodass für die Grundfläche des Leuchtenständers nicht genug Platz vorhanden war. Lösung: Man gießt einen Zementsockel, der den Niveauunterschied zwischen Boden und erster Stufe … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Design, Fotografie, Gesellschaft | Kommentar hinterlassen

Es folgt eine Frage, deren Beantwortung vermutlich die Welt erklärt

Die Frage lautet, warum Leute, die Funktionskleidung mögen, den Funktionalismus in der Architektur nicht mögen. Eine Antwort könnte lauten, dass diese Leute sich in ihrer Haut nicht wohlfühlen, wie man sagt; oder deutlicher: ihre Haut nicht mögen. Welt erklärt. (Foto: … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Design, Gesellschaft | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

UB Basel: Von Haptik, Holz und Sorgfalt

Die folgenden Fotos bilden Details aus der Eingangsfront der Universitätsbibliothek Basel ab. Errichtet um 1965 vom Basler Architekten Otto Senn zeigt sie, wie filigran und individuell mit Sichtbeton, Glas und Stahl gebaut werden kann. Ohne Sorgfalt beim Detail, das zeigt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Architektur, Design | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier

So lange die Maschinen eigentlich ihr Wesen treiben, wird das Land von Fabriken übersäht, unter denen mehrere Gebäudeanlagen von der Größe des Königlichen Schlosses zu Berlin stehen und ringsum ragen tausende von rauchenden Oblisken der Dampfmaschinen empor, deren Höhe von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltagskultur, Architektur, Design, Gesellschaft | Verschlagwortet mit , , , | 3 Kommentare

Neues zum Untergang des Abendlandes

(Foto: genova 2014)

Veröffentlicht unter Alltagskultur, Design, Deutschland, Gesellschaft | Verschlagwortet mit | 1 Kommentar

Architektur und Dogma 6 – zum Stand des Materials (Teil 2)

Teil 1 hat sich mit dem Äußeren dieses Pankower Hauses beschäftigt, Teil 2 schaut sich das Innenleben an. Das Haus ist innen in Teilen im Rohbau belassen. Das sorgt einerseits für niedrigere Kosten, andererseits ist es die Basis für ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Architektur, Berlin, Design, Gesellschaft, Kunst | 5 Kommentare

Wohnungsbau: in Berlin Luxus, in Nantes Standard

Kürzlich habe ich an dieser Stelle über einen Neubau in Wien berichtet, der architektonisch hervorragende Eigenschaften aufweist und dennoch günstig vermietet wird. In Nantes im Westen Frankreich gibt es etwas ähnliches: (Laëtitia) Antonini + (Tom) Darmon Architectes aus Paris haben … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Architektur, Design, Frankreich, Gentrifizierung, Politik | Verschlagwortet mit , , , , | 4 Kommentare

Architektur und Dogma 5 – zum Stand des Materials (Teil 1)

Wie zeitgenössisches Bauen in Berlin aussehen kann, das den Stand des Materials testet zeigt dieses Privathaus in Berlin-Pankow. Randstädtisch gelegen, in einem eher heruntergekommenen Viertel, wo die Grundstückspreise noch erschwinglich sind. Die Philosophie, wie man sagt: Das Haus wird, wo … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Architektur, Berlin, Design, Gesellschaft | Kommentar hinterlassen