Archiv der Kategorie: Italien

Betrachtung eines Hauses am Bach

Ein Haus an einem Bach in der Innenstadt von Mantua in Italien: Was macht das Haus interessant? Das Heterogene. Wir haben ein Kellergeschoß ohne Ornament und dann eine Schauseite auf der Bachseite, die sich wiederum nur über drei Etagen erstreckt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Architektur, Italien | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Warum es in Mantua schön ist

Ein Platz- Piazza delle Erbe – mit einem Restaurant im oberitalienischen Mantua: Über einem Bogengang aus dem zwölften Jahrhundert wurde eine Art begehbare Freiluft-Empore eingerichtet. Die dafür nötigen Stützen hat man einfach vor die Pfeiler des Bogengangs gestellt. Keine besonders … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Architektur, Italien | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Kurze Bemerkungen zu einer Scheune

Die steht in der Po-Ebene: Ein bemerkenswertes Gebäude. Es ist auf den ersten Blick eigentlich ein reiner Zweckschuppen, der durch ein paar Gesten aufgewertet wurde. Die haben es in sich: Zum einen gibt es einen Haupttrakt und zwei in der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Architektur, Italien | Kommentar hinterlassen

Von Rom und von der Marke Rom

Der meist kluge Thomas Steinfeld berichtet in der Süddeutschen Zeitung (19. Juli, S. 9) von den immer massiver werdenden Touristenströmen in manchen italienischen Städten (vor allem wohl Venedig, Florenz, Rom und die bekannten Verdächtigen in der Toskana) und über die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Architektur, Italien, Städte | Verschlagwortet mit | 1 Kommentar

Die Fata Morgana des Authentischen

Der italienische Soziologe und Tourismus-Anthropologe (welch schöner Beruf!) Duccio Canestrini im Magazin der Süddeutschen Zeitung (33/2016) über Massentourismus und mögliche Folgen: „In Florenz gibt es Überlegungen, Nachbauten in Flughafennähe zu errichten. Die hundert Millionen Chinesen pro Jahr schauen sich die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltagskultur, Architektur, Italien, Städte | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Vom interesselosen Dösen und Planschen

In Italien ist der kostenlose Zugang zum Meer gesetzlich festgeschrieben. Meeres- und Seeufer sind in öffentlicher Hand. Der fortgeschrittene Kapitalismus wäre allerdings keiner, würde er das hinnehmen. So schrieb die Berliner Zeitung vergangenen Freitag auf Seite 6, dass es immer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltagskultur, Italien, Kapitalismus, Neoliberalismus | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Pornographie im Petersdom, in der Moschee und auf dem Fußballplatz

Das Bild zeigt eine 1631 entstandene Zeichnung des Barockarchitekten Gian Lorenzo Bernini. Es ist die Studie der oberen Abdeckung eines Trinkbechers, der auf dem Altar des Petersdoms stehen sollte. Ein heiliges Gefäß also. Was da zu sehen ist, zeigt die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltagskultur, Italien | Verschlagwortet mit , , , , | 11 Kommentare

Über den Dächern von Rom…

…sieht es so aus: Eine unterschätzte Landschaft. Die Dächer sind zum größten Teil flache, man kann dort alles mögliche unterbringen: Handyantennen, Wasservorratsbehälter, Container und vor allem Dachterassen. All das, was man mit der deutschen Neurose zum Satteldach nicht machen kann. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltagskultur, Architektur, Geschichte, Gesellschaft, Italien, Politik, Rechtsaußen | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Die misslungenste Hand der Kunstgeschichte und ein Alternativangebot

Wahrscheinlich handelt es sich im Folgenden um eine Hand der guten alten Maria, des meistabgebildeten Models aller Zeiten: Sie sitzt in einer römischen Kirche, die Santa Maria Maggiore heißt, also nach dem meistabgebildeten Model aller Zeiten benannt ist. Ihr Kleid, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Architektur, Italien, Kunst | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Albertomo Twomblymetti

Wir betrachten hier eine Katastrophe: ein Bild von Cy Twombly, das einem Vandalismusschaden zum Opfer fiel. Ein geisteskranker, wie man sagt, Museumsbesucher riss kürzlich mit einem Brieföffner eine etwa 30 Zentimeter lange unkoordinierte Öffnung in die Leinwand und steckte dunkles … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Italien, Kunst | Verschlagwortet mit , , | 4 Kommentare