Typus und Typus

Herzog und de Meuron bauen in Berlin das Museum des 20. Jahrhunderts. Aus, wenn ich mich recht erinnere, mehr als 1.000 Bewerbungen haben sich die Schweizer durchgesetzt:

aussenperspektiveEine ziemlich interessante Sache: Eine Auflage des Wettbewerbs war es, auf die bernachtbarte Neue Nationalgalerie von Mies van der Rohe einzugehen (links im Hintergrund zu sehen). Wie soll man darauf reagieren? Sich dieser Ikone einfach unterordnen? Kopieren? Irgendwas Dekonstruktivistisches als Kontrast danebenstellen? Oder ein Plagiat? Oder einen postmodernen Affront? Herzog und de Meuron machten nichts dergleichen, sondern parierten genial: Sie entwarfen neben dem reduzierten Miesschen Kasten, der nur aus einem Fundament, Doppel-T-Trägern und einem Glasvorhang besteht, ein ganz simples und nicht reduzierbares Lagergebäude mit Backsteinmauern und flachem Satteldach. Es der Typus eines gewöhnlichen Hauses schlechthin.

Der Miessche Kasten ist der Kasten schlechthin. So werden in ein paar Jahren zwei völlig unterschiedliche und gleichzeitig ganz ähnliche Gebäude nebeneinander kommunizieren: reduziert, rein typologisch und dennoch eine besonderen Aura ausstrahlend. Zwei Grundentwürfe, die weit über das Grundsätzliche hinausgehen und zwangsläufig miteinander kommunizieren. Kommt man vom Potsdamer Platz, wäre die Überraschung zweifach: Einmal wäre man der banalen Architektur dieser Ecke entronnen und sähe etwas Ernstzunehmendes, zum anderen wird das Gebäude tatsächlich, wie oben auf dem Bild zu sehen, an einer Straßenkurve liegen und schon von Weitem zu sehen sein, und zwar nicht einfach im extremen Längswinkel, wie sonst üblich.

Bei dem Gebäude von Herzog und de Meuron muss man natürlich abwarten: ein Entwurf ist ein Entwurf. Doch es nähme Wunder, wie man sagt, würde hier nicht etwas Bemerkenswertes entstehen.

(Foto: Herzog & de Meuron Basel Ltd., Basel, Schweiz mit Vogt Landschaftsarchitekten AG, Zürich/Berlin)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Architektur, Berlin abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s