Monatsarchiv: März 2008

Zu Gast im braunen Bereich

Interessant an dem Hetzblog Politically Incorrect (PI) ist weniger das, was dort geschrieben wird. Interessant ist, wer dort schreibt. Hans-Peter Raddatz, zum Beispiel, gilt bundesweit als Islam-Experte, den man zum Thema einlädt, dessen Meinung Gewicht hat. Er gibt PI Interviews … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blogs, Fremdenfeindlichkeit, Rechtsaußen | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Sensation: Ein freundlicher Artikel über Liechtenstein

Die bauwelt ist wohl die einzige Zeitung, die es derzeit schafft, einen erfreulichen und freundlich gesonnenen Artikel über Liechtenstein zu schreiben. Es gibt dort ein neues Landtagsgebäude für die 25 Abgeordneten. Man erfährt in der aktuellen Ausgabe, dass die Liechtensteiner … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltagskultur, Architektur | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Düsseldorf: Kein Herz für Bäume

„Düsseldorf hat kein Herz für Bäume!“, beklagt sich eine Leserin in der Westdeutschen Zeitung. „Gesunde und selbst alte Bäume werden gnadenlos abgesägt…die Allermeisten sehen tatenlos zu“. Ein klarer Pluspunkt für Düsseldorf. Hier wird nicht gleich eine Bürgerinitiative gegründet, um ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltagskultur, Düsseldorf, Städte | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Wo kreative Investmentbanker wohnen

Die FAZ am Sonntag publiziert allen Ernstes auf acht Seiten ein von der Redaktion mit Roland Berger durchgeführtes Städteranking mit der Fragestellung: „Wohin zieht es  die kreative Klasse?“ Kreative sind laut FAS folgende Berufsgruppen, kein Scherz: „Rechtsanwälte, Investmentbanker, Ingenieure, Wirtschaftsprüfer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Berlin, Kapitalismus, Städte, Zeitungen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Guernica reloaded

50.000 Kilogramm Sprengstoff haben amerikanische Flugzeuge kürzlich über einem Gebiet im Irak abgeworfen, schreibt der Journalist Tom Engelhardt im aktuellen Freitag. Genauso viel haben die Deutschen an einem Tag 1937 auf Guernica abgeworfen. Damals starben 1.600 Menschen. Wie viele Menschen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aufmerksamkeitsökonomie, Medien, Politik, Zeitungen | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Heute versinkt Berlin im Chaos

Die Berliner Verkehrsbetriebe streiken ein bisschen und es schneit ein paar Flocken. Für den Tagesspiegel und andere Medien Grund genug, auf die beliebte Schlagzeile zurückzugreifen: „Berlin versinkt im Chaos“. Wie lächerlich. Die Schlagzeile wäre treffend für die Bombennächte im Zweiten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltagskultur, Aufmerksamkeitsökonomie, Berlin, Städte, Zeitungen | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen