Monatsarchiv: August 2011

Brandenkarest

Vergangenes Jahr habe ich hier über ein Haus in Bukarest berichtet. Bei einer Landpartie ins Brandenburgische kürzlich musste ich feststellen: Warum in die Ferne schweifen; das Gute liegt so nah. Unterschiede gibt es eigentlich nur bei der Qualität der Autoüberzieher. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltagskultur, Architektur, Deutschland, Sonderbare Orte | Verschlagwortet mit | 5 Kommentare

Die Essenz der deutsch-polnischen Völkerfreundschaft

Tabak, tanken, Titten, möglichst grenznah: (Fotos: genova 2011)

Veröffentlicht unter Alltagskultur, Deutschland, Gesellschaft, Sonderbare Orte | Verschlagwortet mit | 5 Kommentare

Norddeutschland: Anmerkungen zu einer Kulturnaturkatastrophe

Es ist jeden Sommer das Gleiche: Der deutschlandweite Verkehrsfunk meldet lange Staus auf den Autobahnen Richtung Norden. Hinter Hannover und hinter Osnabrück wird das Autoaufkommen dichter. Es handelt sich hierbei – das haben meine Recherchen zweifelsfrei ergeben – um sogenannte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltagskultur, Architektur, Deutschland, Landschaft, Lebensweisen, Sonderbare Orte, Städte | Verschlagwortet mit , , | 42 Kommentare

Mietenexplosion in Berlin oder: Warum die Süddeutsche nicht gerne weiterdenkt

Laura Weissmüller schreibt in der Süddeutschen Zeitung über Architektur und ich lese sie gemeinhin gerne. Einer ihrer kürzlich erschienenen Artikel beschäftigt sich mit aktuellen Wohnungsgrundrissen und skizziert das Problem, dass die immer noch ausschließlich auf Kleinfamilien ausgelegt sind, den gesellschaftlichen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Architektur, Berlin, Gentrifizierung, Kapitalismus, Medien, Neoliberalismus, Portugal | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

„Der 13. August ist ein besonderes Datum für Die Linke“

Marianne Linke sitzt für die Linkspartei im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern. Zuvor war sie dort Landessozialministerin. Sie ist also nicht irgendwer. Frau Linke geriet vor ein paar Tagen in die Schlagzeilen, weil sie beim Landesparteitag der Linkspartei in Rostock bei einer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Deutschland, Geschichte, Gesellschaft, Linke, Politik | 6 Kommentare

Renate Künasts Position zur Drogenpolitik

Aus einem aktuellen Interview, das die grüne Kandidatin für das Amt der Regierenden Bürgermeisterin in Berlin, Renate Künast, dem Fachblatt SuperIllu gegeben hat. Es geht um Drogen. Wie halten‘s die Berliner Grünen generell mit Drogen? Im Wahlprogramm taucht das Thema … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltagskultur, Berlin, Politik | Verschlagwortet mit , , | 69 Kommentare

„Vermeidung von Analyse“: Versuch einer Definition von „Gutmensch“

Eine Definition des grassierenden Begriffs „Gutmensch“ (bzw. der Leute, die ihn gebrauchen), die es ziemlich gut trifft, finde ich. Gefunden im Forum von Spiegel-Online von einem User namens „inkorekt“. Danke! „‚Gutmensch‘ ist eine antikritische Kategorie. Sie dient der Vermeidung von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Deutschland, Fremdenfeindlichkeit, Gesellschaft, Rechtsaußen | Verschlagwortet mit | 7 Kommentare

„Das Resultat ist die Oligarchie“

Ein Blick in die Schweiz, was sich manchmal nicht nur der schönen Landschaft wegen lohnt. Der Tagesanzeiger aus Zürich bringt heute einen bemerkenswert guten Kommentar über die politische Rechte in den USA und einen rechten Journalisten, der nach rund 30 … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft, Kapitalismus, Neoliberalismus, Zeitungen | Verschlagwortet mit , , , , , | 6 Kommentare

Ich entschuldige mich: Berlin, wie es wirklich ist!

Meine kleine Bilderserie über Berlin hat eine Kontroverse ausgelöst. Mich erreichten zahlreiche Mails (unter anderem aus dem Büro Wowereit), in denen sich waschechte, wie man sagt, Berliner darüber beschwerten, dass ich unsere Stadt zu negativ dargestellt hätte: Keine Menschen, gähnende … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Berlin, Fotografie | Verschlagwortet mit | 13 Kommentare

Vom Pfeifen in Orkanstärke

Nochmal kurz zu Breivik und seiner geistigen Verwandtschaft in Deutschland. Ein Autor des Blogs Politically Incorrect, der Wahlberliner Marc Doll, rezensierte (wenn man das so nennen will) vor gut zwei Jahren einen Actionfilm namens „96 Stunden“. Es geht dort, wie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blogs, Fremdenfeindlichkeit, Kino, Rechtsaußen | Verschlagwortet mit , , , | 50 Kommentare