Monatsarchiv: Januar 2020

„Fliegenschiss sage ich da nur“

Am 29. Januar sprach anlässlich des Gedenkens für die Opfer der NS-Verbrechen der israelische Staatspräsident Reuven Rivlin im Bundestag. Zuvor sprachen Schäuble und Steinmeier. Die AfD-Bundestagsfraktion übertrug die Veranstaltung live in einem Stream auf youtube. Man sah dort die Afd-Kameradinnen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Deutschland, Fremdenfeindlichkeit, Geschichte, Gesellschaft, Politik, Rechtsaußen, Religionen | Verschlagwortet mit , | 10 Kommentare

Der schönste jemals an eine Brüstung geschriebene Satz:

Die Übersetzung liefere ich auf Anfrage gerne nach, aber so ein Satz funktioniert doch am besten im Orignal. Ich fordere für EM den Literaturnobelpreis und hoffe inständig, dass seine Poesie die erhoffte Wirkung zeigte. (Foto: genova 2019)

Veröffentlicht unter Italien, Literatur | Kommentar hinterlassen

Italien – kein Supersieg

Es folgt ein Symbolfoto für den politischen Zustand Italiens nach den gestrigen Regionalwahlen in der Emilia-Romagna und in Kalabrien. Immerhin hat Salvini sein Ziel einer Mehrheit in Bologna und Umgebung – einen „Supersieg“ nannte er das – nicht erreicht, aber … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltagskultur, Deutschland, Italien, Kapitalismus, Politik, Rechtsaußen | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Herzlich willkommen in Berlin

Berlin, wie man es jenseits der touristischen Vermarktung wahrnimmt: Ein dickes Schulkind mit Kapuzenpulli geht bei rot über die Ampel und wird fast von einem Radfahrer überfahren. Beiden ist es egal. Ein Mietfahrrad steht herum. Kahle Bäume stehen vor gesichtslosen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltagskultur, Berlin | 8 Kommentare

Italia moderna – dieci

Wir sehen ein Appartmenthaus für Urlauber in einem kleinen italienischen Seebad an der Adria. Das Seebad trägt den skurrilen Namen Lido delle Nazioni. Das Haus ist ein Typus, der in Serie und massenhaft aufgestellt wurde, vermutlich nicht nur in diesem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Architektur, Italien | Kommentar hinterlassen

o.T. 518

(Foto: genova 2020)

Veröffentlicht unter Fotografie, o.T. | 4 Kommentare

Das finden wir auch

Das perfide am neoliberalen System, das uns nicht nur umgibt, sondern mittlerweile durch und durch durchdringt, gewissermaßen jede Faser unserer Köpfe und Herzen und Bauche und vermutlich auch unserer Geschlechtsteile infiziert hat, ist, dass wir all das beharrlich leugnen. Wir … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Berlin, Deutschland, Gesellschaft, Kapitalismus, Neoliberalismus, Politik, Rechtsaußen | Verschlagwortet mit | 9 Kommentare

Neostrukturalismus in der Extremadura

Eine Industriehalle in Südwestspanien: Es ist ein simples Spiel mit Volumina. Vier, fünf oder sechs – je nach Definition – Kuben, die in rechten Winkeln zueinander angeordnet sind. Bemerkenswert sind die völlig unterschiedlichen Perspektiven, die entstehen, je nach dem, wo … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Architektur

„Wir hatten Stil und gute Laune“

Die seinerzeit wie heute sehr attraktive Désirée Nosbusch war nach eigenem Bekunden „ein Gastarbeiterkind“ aus Italien, wo sie die ersten sechs Lebensjahre verbracht hatte. Sie wuchs „in ärmlichen Verhältnissen“ auf: „Wir hatten lange kein fließend Wasser, nur eine Pumpe im … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Internet | Verschlagwortet mit