Archiv der Kategorie: Fernsehen

Von Fans, Juden und der Arschkarte

Ein aufschlussreicher, eigentlich aber erschütternder, wie man sagt, Erlebnisbericht eines Fußballfans, der mit einer Israelfahne auf die Fanmeile ging: Bespuckt, bedroht, beschimpft „Mit dieser Fahne habt ihr hier einfach die Arschkarte gezogen“, wird ein Besucher der Fanmeile zitiert. Antisemitismus als … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Berlin, Deutschland, Fernsehen, Fremdenfeindlichkeit, Gesellschaft, Israel, Linke, Palästina, Politik, Rechtsaußen, Religionen | Verschlagwortet mit | 6 Kommentare

Von Birgit Kelle und anderen rechten Jammerlappen

Kürzlich schaute ich mir eine TV-Diskussion des österreichischen Senders Puls-TV an (ehrlich gesagt nur nebenbei). Jutta Ditfurth war ein Gast. (Sie hatte die Aufzeichnung auf ihrer Facebook-Seite erwähnt.) Es ging um Feminismus. Mit in der Runde saß ein Herr Franz … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fernsehen, Gesellschaft, Lebensweisen, Politik, Rechtsaußen | Verschlagwortet mit , | 28 Kommentare

Über meine Niveaunochtieferpunkterfahrungen

Alle paar Jahre mache ich die Erfahrung, dass das Niveau von etwas einen neuen Tiefpunkt erreicht hat. Vor etwa zehn Jahren war das der Fall, als ich mich erstmals auf dem Hassblog pi-news umsah. Ich war erstaunt über die kaum … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fernsehen, Gesellschaft, Medien | Verschlagwortet mit , , | 16 Kommentare

Wie die „konkret“ ins ZDF kommt

Wie informiert sich Max Uthoff von der Anstalt, der Satiresendung im ZDF? Nachdenkseiten, konkret und Handelsblatt. Eine gelungene Mischung, zu der ich gratuliere. Zum einen seriöse Informationen, zum zweiten zugespitzte und angenehm deutschfeindliche Analysen, zum dritten ein Blick rüber zum … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Deutschland, Fernsehen, Kunst, Linke, Medien, Politik | Verschlagwortet mit , | 4 Kommentare

Ali und Heather: alles eine Frage der Perspektive

1. Vor einer Weile hatte ich mit einem 37-jährigen Türken zu tun. Besser gesagt, er war Berliner, im Wedding geboren, hat immer dort gelebt, und war türkischer Abstammung. Er – nennen wir ihn Ali – sprach deutsch, allerdings mit deutlich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Deutschland, Fernsehen, Fremdenfeindlichkeit, Gesellschaft | Verschlagwortet mit | 12 Kommentare

„Die langsamste Bahnfahrt mit dem unsichersten Fahrplan des Jahres“

schreibt die französische Zeitung Journal du Dimanche über die Fahrt des Castorzuges. Laut taz beginnt auch in Frankreich „die Stimmung zu kippen“. Das ist ja mal ne Meldung. Respekt jedenfalls für die Blockierer entlang der gesamten Strecke, die den Arsch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aufmerksamkeitsökonomie, Fernsehen, Frankreich, Linke, Politik | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare

Vorbeigeschrammt

Ein Satz des Kabarettisten Georg Schramm, dessen Programme in mir ob ihrer Intensität ein unwohliges Behagen auslösen: „Wenn mich mit Anfang 20 einer von RTL aufgegabelt hätte, dann wäre ich verloren gewesen. Die hätten mich locker für die größte Scheiße … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fernsehen, Medien | Verschlagwortet mit , | 8 Kommentare

Claus Strunz: Arbeitslose sollen auf Bahnhöfen Schnee schippen!

Claus Strunz ist ja schon öfter durch bemerkenswerte Ideen aufgefallen. Im derzeitigen schneereichen Winter kommt der TV-Moderator, Chefredakteur des Hamburger Abendblattes und Ex-Chef der Bild am Sonntag jedoch erst so richtig in Fahrt. Strunz forderte am 18. Januar in seiner … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aufmerksamkeitsökonomie, Deutschland, Fernsehen, Medien, Neoliberalismus, Rechtsaußen | Verschlagwortet mit , , , | 8 Kommentare

Peter Frey: „Du sollst nicht lügen“

Der Fernsehjournalist Peter Frey war schon öfter der Mann fürs Grobe. Beispielsweise interviewte er vor der Bundestagswahl Oskar Lafontaine in der Reihe „Sommerinterview im ZDF“. Wer es sich anschaut und danach das in derselben Reihe geführte Interview mit Angela Merkel … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fernsehen | Verschlagwortet mit , , | 8 Kommentare

Lafontaine: Deutscher Journalismus endlich am Ziel

FAZ, Spiegel, Focus, Bunte, Bild und ein paar hundert epigonale Provinzblätter samt obrigkeitsdevoter Fernsehanstalten und unzähliger rechter Pressure Groups können sich freuen: Ihr Erzfeind Oskar Lafontaine ist an Krebs erkrankt. Damit sind sie wohl am Ziel. Nach Jahren strategischer Berichterstattung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aufmerksamkeitsökonomie, Deutschland, Fernsehen, Neoliberalismus, Zeitschriften, Zeitungen | Verschlagwortet mit , , , , , | 12 Kommentare