Schlagwort-Archive: Niklas Maak

Mussolini und das Metaphysische

Über Architektur lässt sich bekanntlich einiges an gesellschaftlichen und politischen Entwicklungen visualisieren, besonders, wenn die Gebäude noch stehen. Ein Beispiel dafür sind die Städte und Städtchen, die von Mussolini in vielen Gegenden Italiens errichtet wurden. Es ist dort weithin moderne … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Architektur | Verschlagwortet mit , , , | 10 Kommentare

Tarnac – Flucht aufs Land oder Widerstand

Der Architekturkritiker Niklas Maak beschreibt in der FAZ Aktivisten, wie man sagt, die in der französischen Provinz soziale Architektur und soziales Leben testen. So eine Art x-te Auflage von Stadtflucht, Kommune und der Präparierung des Landes als schöne reale Utopie. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Architektur, Berlin, Gesellschaft | Verschlagwortet mit , , , , | 2 Kommentare

Kurze Bemerkung zu Wetter, Boden, Rente und noch irgendwas

Was in Niklas Maaks Buch Wohnkomplex (siehe den vorherigen Blogartikel) nicht so richtig rauskommt, betont er dankenswerter Weise an anderer Stelle. In dem Katalog zur einer  Ausstellung vor zwei Jahren in der Berlinischen Galerie über – wenn ich das richtig … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Architektur, Berlin, Deutschland, Kapitalismus, Neoliberalismus | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Wohnkomplex: Niklas Maak über Berlin

Niklas Maak in seinem ziemlich lesenswerten Buch „Wohnkomplex“ über Berlin in den 1920ern: „Überfülle war ihr Reichtum. Diese Massen, die ins Zentrum strömten, brachten ein Durch- und Übereinander der sozialen schichten und kulturellen rituale mit, eine chaotische Verdichtung, die das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Architektur, Berlin, Gentrifizierung, Kapitalismus | Verschlagwortet mit | 2 Kommentare

Mittelklasseästhetik: von Sein und Design

Die drei folgenden Bilder zeigen Neugebautes, alle drei Beispiele sind im Osten aufgenommen. Man kann bei einer Landpartie in Brandenburg oder Sachsen alle paar Meter solche Fotos knipsen. Die Gegenwart ist böse, also hüpfen wir via gekaufte Fertigteile aus dem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltagskultur, Architektur | Verschlagwortet mit , | 41 Kommentare

Übers Schaudern in unserer Zeit

Niklas Maak schreibt in der FAZ über den neuen Wolkenkratzerboom: So wie eine extrem solvente Klientel die Preise für Gemälde der klassischen Moderne über die Hundert-Millionen-Dollar-Schwelle getrieben hat, weil das viele Geld ja irgendwo hin muss, sammelt sie jetzt auch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Architektur, Gentrifizierung, Gesellschaft, Kapitalismus, Medien, Neoliberalismus, Zeitungen | Verschlagwortet mit , | 7 Kommentare

Warum Wulff noch heute zurücktreten muss

Darum: Jeder Haus- mit Gartenbesitzer weiß, dass man eine große Rasenfläche nicht mit der Gardena-Classic-Impuls-Brause wässert, wie Wulff es oben tut, sondern mindestens mit einem Gardena-Standardregner, bei der Wulffschen rechteckigen Rasenfläche besser noch mit einem Gardena-Viereckregner. Und wer etwas auf … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Architektur, Design, Gesellschaft, Lebensweisen, Sonderbare Orte | Verschlagwortet mit , , , , , | 8 Kommentare