Ein wenig klügere Nazis

Im Stern beschreibt Stephan Maus anlässlich der Bambi-Verleihung sehr lesenswert die Vorgänge um Tom Cruise, Frank Schirrmacher und den Stauffenberg-Film. Schirrmacher ist da der leicht wirre Scientology-Förderer, eine Witzfigur. Der Hammer: Der Film wurde mit 4,8 Millionen Euro staatlicher Mittel gefördert. Die Gage von Cruise beträgt 50 Millionen Dollar.

Und noch was Interessantes finde ich im Stern: Arno Luik berichtet über Eva Herman (der Artikel ist vom 12. Oktober 2007) und die Reaktionen der Öffentlichkeit. Er schreibt, dass Matussek, Schirrmacher, Kirchhof und di Fabio das gleiche beklagen wie Frau Herman, „ein wenig klüger vielleicht“. Und dann: „Eva Hermans Fehler ist, dass sie – in ihrer schönen Naivität – diesen rückständigen, anti-emanzipatorischen Unsinn, der im Feuilleton vor sich hinwabert, historisch verortet: bei den Nazis.“ Vielleicht sollten Matussek und Co bei der Jungen Freiheit anheuern. Dann wären die Fronten klarer.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Politik, Zeitschriften abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Ein wenig klügere Nazis

  1. Pingback: Der “Spiegel”: Montag ist Hampelmänner-Tag « Exportabel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.