Schlagwort-Archive: Ulrike Herrmann

Die Möbel und der Müll

Ulf Meyer schreibt in der FAZ (19.2.20, S. 11) über eine Ausstellung im Vitra Design Museum zum Thema Wohnkultur: Heute ist die Wohnung mehr Ware als Inszenierung. Möblierung folgt den Gesetzen der „Fast Fashion“ und versteht sich nicht mehr als … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltagskultur, Design, Deutschland, Essen & Trinken, Kapitalismus, Kritische Theorie, Linke, Neoliberalismus, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , , | 2 Kommentare

Irgendwann werden die uns dankbar sein

Ulrike Herrmann über den „schleichenden Grexit“, da kaum noch Banknoten aus den griechischen Bankomaten kommen und somit das Schmiermittel der Wirtschaft fehlt. Und dann: Es ist erstaunlich, wie ungerührt viele Deutsche sind. Sie halten es für völlig normal, dass man … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltagskultur, Deutschland, Europa, Fremdenfeindlichkeit, Geschichte | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Solidarität, wie der BDI sie versteht

Auch nicht schlecht: Hans-Peter Keitel, Chef des Bundesverbandes der deutschen Industrie (BDI), will, dass die Hartz-IV-Bezüge gesenkt werden. Begründung: „Zur Sanierung der Staatsfinanzen müssen alle solidarisch beitragen.“ Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen. Der BDI-Chef nimmt das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Deutschland, Finanzkrise, Kapitalismus, Neoliberalismus, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , | 15 Kommentare