Schlagwort-Archive: Occupy Berlin

„…dass ein System nicht durch Freundlichkeit gestoppt werden kann“

Ein paar kluge Sätze des österreichischen Schriftstellers Franz Schuh (Foto) in der NZZ (via tomate), die sich nicht nur die Occupyesoteriker merken sollten: „Dass die Geldverdiener Geld verdienen, ist in der Logik des kapitalistischen Systems klar. Ihnen das nachher vorzuwerfen, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kapitalismus, Literatur, Neoliberalismus | Verschlagwortet mit , , , | 22 Kommentare

Occupy Deutschland: Auch Ackermann und die Teaparty ins Herz schließen

Diese Occupy-Geschichte wird immer abstruser. Offenbar wird dort nicht nur der Einfluss esoterischer, bestenfalls ahnungsloser Hanseln größer (Meditieren gegen Banken), sondern es gibt auch Bestrebungen, die „Bewegung“ nach rechts zu öffnen. Vor ein paar Tagen kam die FDP-lerin Katja Hessel, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Berlin, Deutschland, Finanzkrise, Gesellschaft, Kapitalismus, Neoliberalismus, Politik | Verschlagwortet mit , , | 53 Kommentare

„Wir sind alle gemeinsam da drin“

Was sagen zu dem Occupy-Ding? Ich sage erstmal was zu Wolfram Siener, dem neuen Star der Bewegung. Er scheint mir symptomatisch für das, was da läuft. Siener ist (bzw. war bis er sich gestern wegen anonymer Morddrohungen gegen seine Familie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Finanzkrise, Gesellschaft, Kapitalismus, Neoliberalismus, Politik, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , | 66 Kommentare