Schlagwort-Archive: Mode

Vom neoliberalen Hochkrempeln und Knöchelchen zeigen

Kürzlich las ich in einem trendy Modeblog, dass es neoliberal sei, wenn Frauen sich enge Hosen, gar Leggings anziehen, die ein wenig hochkrempeln und man dann dünne nackte Beinchen mit Knöchelchen zu sehen bekommt. Die Socken werden ja auch immer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltagskultur, Berlin, Gesellschaft | Verschlagwortet mit | 2 Kommentare

Neues von der Modemesse Berlin

Praktisch bei kaltem Wetter: Ein extravagant geschnittener Kapuzenmantel in Naturbeige, der gerade auf der aktuellen Modemesse in Berlin vorgestellt wurde. Die Kapuze ist extrem großzügig ausgelegt und von den Riesenmützen inspiriert, die junge Leute derzeit gerne tragen. Besonders raffiniert ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltagskultur, Berlin | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Über das parasitäre Wesen des postindustriellen Kapitalismus am Beispiel der Stadt Düsseldorf

Parasitismus (altgr. Para= Neben , Siteo/o = mästen, sich Ernähren) (Schmarotzertum) im engeren Sinne bezeichnet den Nahrungserwerb aus einem anderen Organismus. Dieser auch als Wirt bezeichnete Organismus wird geschädigt, aber entweder gar nicht oder erst zu einem späteren Zeitpunkt getötet. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Berlin, Düsseldorf, Kapitalismus, Kritische Theorie, Neoliberalismus, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , | 19 Kommentare