Schlagwort-Archive: Legida

Leipzig oder: Wenn der Führer zum Volk spricht

Schöner Anschauungsunterricht für Soziologie-Studenten im Grundstudium: Der erste Redner, offenbar ein Rechter aus Frankreich, stellt bei der Legida-Demo vom 12. Januar in Leipzig die richtigen Fragen: „Das Volk zu sein bedeutet, eine Geschichte zu haben. Habt ihr eine Geschichte? Habt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltagskultur, Deutschland, Fremdenfeindlichkeit, Geschichte, Gesellschaft, Neoliberalismus, Politik, Rechtsaußen | Verschlagwortet mit , , , | 14 Kommentare