Schlagwort-Archive: Kiepert

Dussmann und der Respekt vor dem Buch

Die meistprosperierenden Branchen im Kapitalismus sind die, deren Produkte einen zeitlich flexibel gestaltbaren Gebrauchswert haben. Ein Spielzeug beispielsweise kann ein Kind ein Jahr benutzen, danach bekommt es die Schwester, dann der Cousin. Oder das Kind benutzt es nur einen Tag … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltagskultur, Berlin, Kapitalismus, Literatur | Verschlagwortet mit , | 6 Kommentare