Schlagwort-Archive: Junge Freiheit

Berliner Stadtschloss: Deutschland unbefleckt

Meine Meinung zum Wiederaufbau des Berliner Stadtschlosses geht seit 15 Jahren so: Aufgehoben in einem gesamtgesellschaftlichen Rollback will eine reaktionäre sich so fühlende Elite das Rad der Geschichte zurückdrehen, und zwar ganz bewusst vor Dreiundreißig. Das hat zwei Vorteile: Erstens … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Architektur, Berlin, Deutschland, Geschichte, Neoliberalismus, Rechtsaußen | Verschlagwortet mit , , , , , | 26 Kommentare

Deutschland im Zugzwang

Ein Schenkelklopfer in Sachen Architektur in der Jungen Freiheit. Ein Curd Torsten Weick schreibt: „Während Berlin oder Potsdam noch mit harten Bandagen um den Wiederaufbau ihrer Schlösser ringen, macht man in der französischen Gemeinde Treigny längst Nägel mit Köpfen und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Architektur, Zeitungen | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Neoconism

Die Junge Freiheit (ich lese sie tatsächlich wöchentlich mindestens 15 Minuten im Internet) widmete sich kürzlich dem Thema Architektur und bewies, sicher nicht ungewollt, wie sehr ästhetische Urteile politische Urteile sind und man deshalb wunderbar darüber streiten kann. Der JF-Autor … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Architektur, Geschichte, Politik, Zeitungen | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Politikkunde mit Hans-Olaf Henkel

Hans-Olaf Henkel gibt der Jungen Freiheit ein Interview. Er propagiert ein neues Bürgertum, das vor allem „in der Überzeugung“ leben soll, „für sein Schicksal selbst verantwortlich“ zu sein. Ein ganz klein wenig eindimensional, dieser Bürgertumsbegriff. Auf Sozialdarwinismus passt die Definition … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Politik | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen