Schlagwort-Archive: Frankfurter Rundschau

Die angebliche Mutter der Künste

Architektur ist en vogue (wie der Fußball) und erfreut sich also einer selektiven Aufmerksamkeit. Sie sei, so wird heute wieder gern betont, die Mutter der Künste. Schreibt Robert Kaltenbrunner in der Frankfurter Rundschau. Wer auch immer das betont: Es ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Architektur | Verschlagwortet mit | 7 Kommentare

Bösartige Russenfeindlichkeit in deutschen Mainstreammedien:

Die Frankfurter Rundschau schreibt in Bezug auf die Folter in den USA: Viele US-Amerikaner scheinen abgestumpft, vielleicht sogar verroht, zu sein, dass Gräueltaten sie nicht mehr bewegen. Selbst der schamlos freche Auftritt des früheren Vizepräsidenten im Fernsehen, in dem Dick … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aufmerksamkeitsökonomie, Deutschland, Fremdenfeindlichkeit, Medien | Verschlagwortet mit , | 21 Kommentare

Über die Verschäbigung linken Denkens

In Göttingen steht ein Hochhaus, das man wegen der blau verspiegelten Fensterbänder den Blauen Turm nennt. Er wird von vielen Unifachbereichen genutzt. Es gilt unter sich fortschrittlich nennenden Studenten als gesetzt, dass der blaue Turm das hässlichste Gebäude der Stadt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Architektur, Gentrifizierung, Geschichte, Gesellschaft, Kapitalismus, Medien | Verschlagwortet mit , , , , , | 23 Kommentare

Aufstand jetzt!

fordert Monika Kappus in der Frankfurter Rundschau heute im Leitartikel zum aktuellen „Sparpaket“ der Regierung und konkretisiert noch ein wenig: Wann, wenn nicht jetzt? Wer, wenn nicht wir? Die erste Bürgerpflicht nach Vorlage des schwarz-gelben Spardiktats heißt: Aufstand jetzt! … … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Deutschland, Finanzkrise, Kapitalismus, Neoliberalismus, Politik | Verschlagwortet mit , , , , | 14 Kommentare

„Erfahrungen will man nicht machen“

„Jedes Argument ist auf die Absicht zugeschnitten, unbekümmert um Stichhaltigkeit. Was der Kontrahent sagt, wird kaum wahrgenommen; allenfalls damit man mit Standardformeln dagegen aufwarten kann. Erfahrungen will man nicht machen.“ Das schreibt heute die FAZ über die Anne-Will-Sendung von gestern … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fernsehen, Kritische Theorie | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

Nachtrag zum Opel-Retter Roland Berger

Der sympathische Unternehmensberater Roland Berger will ja Opel retten. Vielleicht sollten sich die Opelaner das nochmal überlegen. Jedenfalls sagte Berger laut der Frankfurter Rundschau vom 20. August 2003 im selben Jahr: „Ich fahre mein Auto ein Jahr länger.“ Hintergrund war … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Finanzkrise, Kapitalismus | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar