Schlagwort-Archive: FDP

Kurze Analyse des rechten Blocks

Seit ein paar Tagen ist der Berliner Mietendeckel in Kraft. Es ist ein sinnvolles Gesetz, das der Barbarei des Kapitalismus zumindest im Bereich Wohnen einen Riegel vorschieben soll. Gut möglich, dass man den Deckel noch effizienter hätte konfigurieren können, gut … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Berlin, Deutschland, Geschichte, Linke, Neoliberalismus, Politik, Rechtsaußen | Verschlagwortet mit , , , , , | 5 Kommentare

Über Thüringen, Krawatten und die ganz große Koalition

Eine Betrachtung in drei Kapiteln. Es geht nach wie vor drunter und drüber in Thüringen. Ausgerechnet in dem neben Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern unangenehmsten Bundesland überhaupt (dumpfe Wälder, fieses Klima, Puppenstubenstädte, hässliche Menschen) zerlegt sich die Parteiendemokratie. 1. Das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Deutschland, Gesellschaft, Kapitalismus, Medien, Neoliberalismus, Politik, Rechtsaußen | Verschlagwortet mit , , , ,

Kapitalismus und Barbarei: die Nachwuchskräfte gedeihen

Ein paar Zeilen über die Kapitallobbytruppe „Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft“. Bekannt ist: Sie arbeitet erfolgreich an der Umformung des Begriffs Soziale Marktwirtschaft und geht dabei bis an die Grenzen der Kriminalität oder auch darüber hinaus. Öffentlich wurde ein Fall aus … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Deutschland, Gesellschaft, Kapitalismus, Neoliberalismus, Politik, Rechtsaußen | Verschlagwortet mit , , , | 17 Kommentare

Beipackzettel zur Wahl 2013

Eine kleine Wahlnachlese in vier Punkten. 1. Die Linkspartei gibt 340.000 Stimmen an die AfD ab: Die Grafik zeigt, woher die Wähler der AFD kommen. Von der Linkspartei wechselten deutlich mehr nach rechts als von den beiden großen Parteien, relativ … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Deutschland, Finanzkrise, Fremdenfeindlichkeit, Kapitalismus, Linke, Medien, Politik, Rechtsaußen | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 13 Kommentare

Nicht nur die FDP ist scheiße, ihre Wähler sind es auch

Flott eine wie gewohnt außergewöhnlich lesenswerte Polit-Analyse: Ganz interessant, was gerade in der FDP passiert: Lindner weg (schade wegen der gut sitzenden Anzüge), Rösler noch da (schade wegen der schlecht sitzenden Krawatten), dem neuen Generalsekretär Döring steht die Angst ins … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Deutschland, Finanzkrise, Neoliberalismus, Politik, Rechtsaußen | Verschlagwortet mit , , , | 37 Kommentare

Der vorläufige Höhepunkt des Berliner Wahlkampfs

(Quelle: Blogrebellen)  

Veröffentlicht unter Alltagskultur, Berlin, Politik | Verschlagwortet mit | 14 Kommentare

Unzufrieden mit der Regierung? Schwarz-gelb kann nichts dafür

Ein paar Gedanken zur seit Monaten andauernden Debatte um die Krise von schwarz-gelb, die ich schlicht nicht mehr verstehe und mich frage, ob ich der Einzige bin. Was mich vor allem stört: Es gibt keinen Sinn mehr für Geschichte und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aufmerksamkeitsökonomie, Deutschland, Geschichte, Kapitalismus, Medien, Neoliberalismus, Politik, Zeitschriften, Zeitungen | Verschlagwortet mit , , , , , | 7 Kommentare

Aufstand jetzt!

fordert Monika Kappus in der Frankfurter Rundschau heute im Leitartikel zum aktuellen „Sparpaket“ der Regierung und konkretisiert noch ein wenig: Wann, wenn nicht jetzt? Wer, wenn nicht wir? Die erste Bürgerpflicht nach Vorlage des schwarz-gelben Spardiktats heißt: Aufstand jetzt! … … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Deutschland, Finanzkrise, Kapitalismus, Neoliberalismus, Politik | Verschlagwortet mit , , , , | 14 Kommentare

FDP – wir können nicht anders

Die FDP tut mir fast leid, denn sie demontiert sich gerade selbst, weil sie nicht anders kann. Psychologen würden von zwanghaftem Verhalten reden. Die Fakten: Knapp 50 Prozent der FDP-Wähler sind seit September abgesprungen, Rösler beharrt weiterhin auf der Kopfpauschale, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Deutschland, Neoliberalismus, Politik | Verschlagwortet mit , | 47 Kommentare

Claus Strunz: Arbeitslose sollen auf Bahnhöfen Schnee schippen!

Claus Strunz ist ja schon öfter durch bemerkenswerte Ideen aufgefallen. Im derzeitigen schneereichen Winter kommt der TV-Moderator, Chefredakteur des Hamburger Abendblattes und Ex-Chef der Bild am Sonntag jedoch erst so richtig in Fahrt. Strunz forderte am 18. Januar in seiner … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aufmerksamkeitsökonomie, Deutschland, Fernsehen, Medien, Neoliberalismus, Rechtsaußen | Verschlagwortet mit , , , | 8 Kommentare