Schlagwort-Archive: Esskultur

Das Deutsche und das Essen

Wiglaf Droste in der Süddeutschen Zeitung vom 8. April 2017, S. 45 In Deutschland wurde die Slow-Food-Angelegenheit landesüblich akademisiert, den einfachen Leuten entrissen, in den Mittelstand der meist grün wählenden Besseresser überführt und von der verzichtbarsten Klientel überhaupt okkupiert, die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltagskultur | Verschlagwortet mit , | 4 Kommentare

Bekanntes zur deutschen Dummheit

Ulrike Herrmann bringt es in der taz mal wieder auf den Punkt. Es geht um Grexit: Übrigens dürfen sich die Deutschen nicht beschweren. Wenn sie jährlich Exportüberschüsse von 200 Milliarden Euro einfahren wollen, dann muss es Länder geben, die Defizite … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltagskultur, Deutschland, Frankreich, Gesellschaft, Neoliberalismus | Verschlagwortet mit | 10 Kommentare