Schlagwort-Archive: BMW Guggenheim Lab

Was heißt Kiez auf englisch?

Der Tagesspiegel in einer Bilanz über das Guggenheim-Lab im Prenzlauer Berg, über das ich bereits hier und hier berichtet habe: Im Guggenheim Lab sollten andere zu Wort kommen – Anwohner mit eigenen Erfahrungen und individuellem Blick. Gern im Dialog, damit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aufmerksamkeitsökonomie, Berlin, Gentrifizierung, Gesellschaft, Neoliberalismus, Politik, Städte | Verschlagwortet mit | 10 Kommentare

Ein knapper Hinweis auf neoliberale Sprachpraxis

Das BMW-Guggenheim-Lab im Prenzlauer Berg bastelt „Hartz-IV-Möbel“. Auszug aus dem Kommentarbereich des dazugehörigen Blogartikels. Zwei Kommentatoren, Puppenheim und Angelika Thiele, im Gespräch: Puppenheim: wie viele hartzer sind denn mitintegriert? schöne heile welt aufm pfefferberg! bin froh wenn ihr wieder weg … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Berlin, Gentrifizierung, Kapitalismus, Neoliberalismus | Verschlagwortet mit , | 6 Kommentare

Danke, liebe Linksextremisten!

BMW wollte zusammen mit der Guggenheim-Stiftung eine Repräsentanz, wie man heute sagt, in Kreuzberg eröffnen, in einer Gegend, die seit Jahren massiv durchgentrifiziert wird. Laut Tagesspiegel haben das nun „Linksextremisten“ verhindert. Es ist lustig: Der Tagesspiegel beschäftigt sich ja des … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltagskultur, Berlin, Gentrifizierung, Kapitalismus, Neoliberalismus, Politik | Verschlagwortet mit , | 20 Kommentare