Schlagwort-Archive: Becher-Schule

Candida Höfer und die Düsseldorfer Regression

Candida Höfer stellt in Düsseldorf aus: Bilder aus Düsseldorf (bis 9. Feburar). Eine Lektion über Region und Kapital. Höfer (sie ist die Tochter des Frühschoppen-Höfer) wurde irgendwo im Osten geboren, ging in den Westen, wuchs in Köln auf und studierte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Düsseldorf, Fotografie, Kapitalismus, Kunst | Verschlagwortet mit , | 5 Kommentare

Was der Struth kann…

Thomas Struth fotografiert gerne Menschen, die sich Kunst anschauen. Fotografiert man gerne Menschen, die sich ebendiese Bilder von Thomas Struth anschauen, wird man fortgejagt. Eine Ausnahme dieser Regel: Und sonst? Struth in einer großen Ausstellung im K20 in Düsseldorf. Hm. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fotografie, Kapitalismus, Kunst | Verschlagwortet mit , | 21 Kommentare

Die Folgen der Bechermania

Wie sehr man sich unbewusst an der Becher-Ästhetik orientiert, zeigen solche Fotos. Kaum sind Himmel und Motiv einheitsgrau, drücke ich ab. Ohne Becher würde es das Foto nicht geben, schätze ich. (Den nun möglichen Kommentar, dass das nicht schlimm wäre, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fotografie, Kunst | Verschlagwortet mit | 2 Kommentare