Schlagwort-Archive: Andrea Ypsilanti

Vom Umarmen als neoliberaler politischer Strategie

Die Nachdenkseiten feiern derzeit ihren zehnten Geburtstag. Eine Menge Prominenter gratulieren. Bei Lafontaine, Schramm, Bsirske, Wecker und vielen anderen nachvollziehbar. Es gratuliert aber auch Sigmar Gabriel, und zwar mit den Worten: „Die NachDenkSeiten haben meine volle Sympathie, weil sie ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Deutschland, Geschichte, Linke, Neoliberalismus, Politik | Verschlagwortet mit , , | 3 Kommentare

SPD: Auch Scheer schmeißt hin

Die einzigen beiden SPD-Politiker, die ich jemals in diesem Blog gelobt habe, sind Andrea Ypsilanti und Henning Scheer – letzteren erst vor knapp vier Wochen. Und was machen sie jetzt? Sie „schmeißen die Brocken hin“ (welche Brocken sind da eigentlich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Politik | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Von Politpiraten gekapert

Ein SPD-Politiker schreibt einen Gastbeitrag in der taz, dem ich komplett zustimmen kann. Kaum zu glauben, aber wahr. Der Mann heißt Hermann Scheer und ist designierter Super-Minister einer rot-grünen hessischen Landesregierung. Was er schreibt, ist nicht einmal spektakulär oder inhaltlich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Neoliberalismus, Politik | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Roland Kochs Absturz: ein Erfolg für die Zivilgesellschaft

Konservative Publizisten sind entsetzt: Roland Koch, der letzte Aufrechte in der CDU, stürzt bei einer Landtagswahl ab. Die Erklärungen, die die rechtsintellektuelle Elite dafür konstruiert, sind merkwürdig. Da wird der „Linkskurs“ der Bundes-CDU verantwortlich gemacht. Mal abgesehen von der Frage, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fremdenfeindlichkeit, Politik, Rechtsaußen, Zeitungen | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 11 Kommentare