Schlagwort-Archive: Achtundsechziger

Nachdenken statt Moral

„Die 68er sind Schuld am weit verbreiteten Gutmenschentum“, sagt Richard Wagner heute auf Deutschlandradio Kultur. Wer ist Richard Wagner? 1952 in Rumänien geboren, seit 1987 lebt er in Deutschland, Schriftsteller. Wer benutzt das Wort Gutmenschentum? Rechtsradikale? Der Begriff ist mittlerweile … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Medien, Rechtsaußen | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Westerwelle, feinsinnig

Guido Westerwelle im Welt-Interview. Er ist „begeisterter Kunstsammler“. Passt irgendwie. Kunst als Instrument, um seine Persönlichkeit aufzuwerten, Kunst auf ökonomische Verwertbarkeit reduziert. Nicht, um die Bilder später teuer zu verkaufen, sondern weil man sich – zumindest in liberalen Kreisen – … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kunst | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Ein Gefühl von Kultur in Nordfrankreich

Zurück aus Frankreich. Schon angenehm, das Land. Die Umgangsformen sind angenehmer, „Bonjour, Monsieur“ allerorten. In Deutschland ist das komplett verloren gegangen. Im Café in Rouen sagte ein Mann zu der Kellnerin, der Tee sei „für die Dame“ („pour Madame“). Wunderbar. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltagskultur, Essen & Trinken, Frankreich | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen