Archiv der Kategorie: Musik

Christian Scott über Jazz und Jazz

Der schwarze amerikanische Jazztrompeter Christian Scott im Interview mit Christian Broecking: Broecking: In der Jazz-Geburtsstadt New Orleans wurde vor kurzem gefordert, sich vom Jazz-Begriff zu verabschieden, da er rassistisch infiziert sei. Diese Diskussion erinnern mich an die uralten Leute in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschichte, Musik, Neoliberalismus | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare

Zum Tod von Ronald Shannon Jackson

Veröffentlicht unter Musik | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Zum aktuellen Stellenwert des Jazz

(Foto: genova 2011)

Veröffentlicht unter Aufmerksamkeitsökonomie, Deutschland, Musik | Verschlagwortet mit | 3 Kommentare

Max Herre: Zur Aktualität eines sozialphilosophischen Problems

Ein Musikvideo von einem Max Herre, mir bis dato unbekannt. Es und er kommen smart daher, wie man heute sagt, könnte genausogut ein Werbeclip für irgendwas Hippes sein: Das Video ist ein schönes Beispiel für die Allmacht der Werbe- und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Berlin, Gentrifizierung, Kapitalismus, Kritische Theorie, Musik, Neoliberalismus | Verschlagwortet mit , , , | 76 Kommentare

Jazzfans: Die „idealen Mitarbeiter“?

WG-Gespräche heute: Pia bewirbt sich gerade um einen Job. „Soll ich schreiben, dass ich Jazz mag, oder besser nicht?“ „Klar.“ „Was klar?“ „Klar: schreiben. Jazzfans sind doch was Tolles. Jazzfans gelten als spontan, begeisterungsfähig, kommunikativ und so weiter. Das heißt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Musik, Politik | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Herbie Hancock wird 70

Herbie Hancock wird heute 70. Ein guter Grund, die alten Platten rauszukramen. Ich empfehle Thrust, Mwandishi und all die Sachen mit Miles Davis zusammen. Nach 1975 war dann Schluss, wie mit so vielem. Nur mal so nebenbei.

Veröffentlicht unter Kunst, Musik | Verschlagwortet mit , | 10 Kommentare

Tocotronic: Kreative Selbstmobilisierung in die Zweiklassengesellschaft

Der Tagesspiegel hat Dirk von Lowtzow anlässlich des neuen Albums von Tocotronic interviewt. Sehr lesenswert, nicht nur dieser Ausschnitt: Rockmusik soll ehrlich und unverfälscht sein. Trotzdem wehren Sie sich gegen Authentizität? Früher erschien es mir unnötig, mich dagegen zu wenden. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Musik, Neoliberalismus, Pop | Verschlagwortet mit , , | 5 Kommentare

Hamburger Schule

Ich bin nicht neu in der Hamburger Schule und genau deshalb frage ich mich, wo sie geblieben ist. Anlass ist das jüngste Konzert von Jochen Distelmeyer, zu dessen Besuch ich ein wenig überredet werden musste und danach beschlossen habe, keine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Musik, Pop | Verschlagwortet mit , , | 3 Kommentare

Die Dialektik des Jugendlichen

Zufällig gefunden: das Buch „Mainstream der Minderheiten“, Aufsätze zum Thema „Pop in der Kontrollgesellschaft“, erschienen 1996. Die Herausgeber Mark Terkessidis und Tom Holert beschreiben im Vorwort, dass Pop, ökonomisch betrachtet, vom Mainstream aufgesaugt, gemainstreamt und profitabel angeboten wird. Und dass … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kapitalismus, Kritische Theorie, Literatur, Musik, Politik | Verschlagwortet mit , , , , , , | 2 Kommentare

Horst Köhler ist BAP-Fan

BAP gibt ein Konzert in Berlin und Horst Köhler ist Zuschauer. Im Video des „Tagesspiegel“ wird er mittels Untertitel vorgestellt als „Bundespräsident und BAP-Fan“. Es geschehen noch Zeichen und Wunder. Danach trinken Niedecken und er zusammen einen Schnaps, Blitzlichtgewitter. Was … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Musik | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen