Archiv der Kategorie: Kritische Theorie

Lasset uns Gott danken für diesen schönen Sommer!

Oder bei wem muss man sich für schönes Wetter bedanken? Bekanntlich ist jeder Tag unter 30 Grad ein verlorener Tag. Schön, dass es dieses Jahr bislang einige nicht verlorene Tage gab. Wer nicht exakt nachrechnen will, ob der Sommer schön … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Berlin, Gesellschaft, Kritische Theorie | Verschlagwortet mit | 77 Kommentare

Noch was zur EM und überhaupt:

Interview mit Oskar Negt, Soziologe und Adorno-Schüler. Alles nicht neu, aber es muss ja hin und wieder gesagt werden: ———————— „Der Sport boomt, die Volksmusik ebenso, und vorwiegend im Privatfernsehen werden Menschen vorgeführt wie im Zirkus. Funktioniert das Prinzip Brot … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltagskultur, Deutschland, Kapitalismus, Kritische Theorie, Neoliberalismus, Politik | Verschlagwortet mit , | 23 Kommentare

Jagdhunde in Neukölln

Am deutschen Wesen soll die Welt genesen, dieses Mal sind es die bösen Raucher in Berlin-Neukölln. Die Initiative „Frische Luft für Berlin“ will ein totales Rauchverbot in Berlin durchsetzen, ähnlich der Regelung in Bayern. Da will jemand Berlin etwas schenken, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Berlin, Gentrifizierung, Gesellschaft, Kritische Theorie, Lebensweisen | Verschlagwortet mit , , , | 13 Kommentare

Emmanuel Lévinas: nichts und alles (Gastbeitrag)

„Du bist nichts, der/das Andere ist alles“, schrieb ein User namens Philon kürzlich in dem Forum Architectura Pro Homine über ein angebliches Prinzip bei Denkern wie „Lévinas, Lyotard, Derrida und vor allem Foucault; in Deutschland bei Marcuse, Adorno etc.; in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kritische Theorie, Philosophie, Postmoderne | Verschlagwortet mit , , | 28 Kommentare

Die taz macht Rechtspopulismus salonfähig

Hat die taz einen Dachschaden? Die angeblich linke und alternative (und von mir eigentlich gern gelesene) Zeitung räumt heute Norbert Bolz viel Platz für einen Beitrag frei. Titel: Linke Lebenslügen. Nun mag es die ja geben und die zu diskutieren … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kritische Theorie, Linke, Zeitungen | Verschlagwortet mit , | 24 Kommentare

Junge Freunde, fürs System unbezahlbar

Der aktuelle Newsletter der jungekunstfreunde, Köln, wirbt für einen Stadtrundgang in Köln-Ehrenfeld „Aus dem ehemaligen Arbeiterviertel nordöstlich der City ist zwischen ein anerkannter Produktions- und Umschlagplatz für internationales Design geworden – mit eigenen Netzwerkzentralen wie der Halle des Design Quartier … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kritische Theorie, Kunst, Neoliberalismus | Verschlagwortet mit , | 8 Kommentare

Ein Schweinegeld

Deutschland ist bekanntlich (Fast-)Exportweltmeister. Mittlerweile allerdings nicht mehr nur im Maschinenbau, Chemie oder Pharma, sondern auch bei toten Schweinen. Da die deutsche Elite von Mindestlöhnen nichts hält, dürfen also auch Schweine für Hungerlöhne in Deutschland geschlachtet werden, damit sie dann … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltagskultur, Deutschland, Kapitalismus, Kritische Theorie, Politik, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , | 18 Kommentare

Über das parasitäre Wesen des postindustriellen Kapitalismus am Beispiel der Stadt Düsseldorf

Parasitismus (altgr. Para= Neben , Siteo/o = mästen, sich Ernähren) (Schmarotzertum) im engeren Sinne bezeichnet den Nahrungserwerb aus einem anderen Organismus. Dieser auch als Wirt bezeichnete Organismus wird geschädigt, aber entweder gar nicht oder erst zu einem späteren Zeitpunkt getötet. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Berlin, Düsseldorf, Kapitalismus, Kritische Theorie, Neoliberalismus, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , | 19 Kommentare

Vom „falschen, verdrehten Bewusstsein“

Nichts Neues, aber ungemein prägnant auf den Punkt gebracht. Der Adorno-Schüler Oskar Negt im Spiegel: „Die gegenwärtig vorherrschende Form des falschen, verdrehten Bewusstseins, das, was ich die Ideologie betriebswirtschaftlicher Rationalisierung mit ihrer Umverteilung nach oben und dem Sparzwang nach unten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kritische Theorie, Neoliberalismus, Philosophie | Verschlagwortet mit | 5 Kommentare

Max Herre: Zur Aktualität eines sozialphilosophischen Problems

Ein Musikvideo von einem Max Herre, mir bis dato unbekannt. Es und er kommen smart daher, wie man heute sagt, könnte genausogut ein Werbeclip für irgendwas Hippes sein: Das Video ist ein schönes Beispiel für die Allmacht der Werbe- und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Berlin, Gentrifizierung, Kapitalismus, Kritische Theorie, Musik, Neoliberalismus | Verschlagwortet mit , , , | 76 Kommentare