Suchergebnisse für: weißmüller

Fachwerk und Faschismus (3) – Realitäten

Noch einmal die neue Frankfurter Altstadt, die kürzlich offiziell eröffnet wurde. Man bemerkt schon an diesem wording die Absurdität des Ereignisses. Die Frankfurter Rundschau kommentiert: Wie kalt und seelenlos muss also die Wirklichkeit sein in den Zeiten rasanter Digitalisierung und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Architektur, Kritische Theorie | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Von Pulp Fiction und den schlauen Schweinen

Gentrifizierung, die soundsovielte, aber es ist immer wieder faszinierend, die umfassende Lähmung des sozialen Denkens – oder überhaupt des Denkens einer Alternative – im Neoliberalismus zu studieren. Dieses Mal in der FAZ. Deren Wirtschaftsredakteur Christoph Schäfer berichtet über die neue … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Berlin, Gentrifizierung, Neoliberalismus, Rechtsaußen | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Bauen in München: „Vom Gemeinwohlgedanken verabschiedet“

Die formidable Laura Weißmüller rezensiert in der Süddeutschen Zeitung (März 2018) eine Münchner Ausstellung zum „Wohnungsbau in Bayern 1918 – 2018“ im Architekturmuseum der TU München. Heraus kommt eine für die Süddeutsche ungewohnte Investorenschelte: Will der Staat, dass seine Bevölkerung, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Architektur, Gentrifizierung, Kapitalismus, Politik, Städte | Verschlagwortet mit , | 29 Kommentare

Das Wunder der Süddeutschen Zeitung: linksradikal und rechtsradikal zugleich

Den Erfolg der Süddeutschen Zeitung macht unter anderem ihre Heterogenität aus. Während im Feuilleton sich auch sogenannte linksradikale Haltungen austoben dürfen, bleibt es im Wirtschaftsteil unter volkswirtschaftlichen Vorzeichen im Wesentlichen stramm neoliberal – anders ausgedrückt: menschenverachtend. Ein interessantes Beispiel für … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Architektur, Deutschland, Gentrifizierung, Gesellschaft, Kapitalismus, Neoliberalismus, Politik, Städte, Zeitungen | Verschlagwortet mit , , , | 10 Kommentare

Verfügungsrecht über den Boden: Vom positiven Aspekt der Charta von Athen

Die Charta von Athen ist out, schon lange. Seit den 1960ern ist der totalitäre Aspekt dieser Stadtentwicklungsideen moderner Architekten as dem Jahr 1933 massiv kritisiert worden, völlig zurecht. Im Extremfall führten die Ideen der aufgelockerten und micht Luft und Sonne … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Architektur, Gentrifizierung, Kapitalismus, Neoliberalismus | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Europacity Berlin: Wie der Staat uns verramscht

Es ist ein schönes Lehrstück über die kapitalistische Logik einerseits, die Auswirkungen auf das Grundrecht auf Wohnen andererseits, und schließlich die ästhetisch katastrophalen Konsequenzen, die die Gemengelage mit sich bringt – die derzeit im Entstehen befindliche „Europacity“ rund um den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Architektur, Berlin, Kapitalismus, Neoliberalismus, Politik | Verschlagwortet mit , , | 5 Kommentare

Die Süddeutsche zur „Neoliberalisierung des Wohnens“

Laura Weißmüller kommentiert in der Süddeutschen die aktuellen Wohnochhauspläne in kapitalistischen Metropolen. Paris, London, Berlin, überall werden derzeit Wohnhochhäuser mit mehr als 150 Metern geplant – der Büromietenmarkt ist offenbar dicht. Wohnen sollen dort Superreiche, sonst niemand. Den Kampf um … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltagskultur, Architektur, Gentrifizierung, Gesellschaft, Kapitalismus, Neoliberalismus, Politik, Zeitungen | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Architektur und Dogma 1 – „das schiere Chaos“

Vorgeschichte: Der Architekt Stephan Braunfels (bekannt durch die vielgelobte Pinakothek der Moderne in München und diverse Bundestagsgebäude neben dem Reichstag in Berlin), hat vor ein paar Monaten einen Masterplan für das Kulturforum in Berlin vorgelegt (erstes Foto). Das Kulturforum schließt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Architektur, Berlin, Zeitungen | Verschlagwortet mit , , , , | 5 Kommentare