Architektur und Alltag 17

Eine Treppe in Rotterdam, leider nicht komplett geknipst, da links Leute saßen:

Eigentlich perfekt: Große, rechtwinklige Betonplatten, die so kombiniert werden, dass man die Treppe auf ganz verschiedene Weisen benutzen kann: ein oder zwei Stufen auf einmal nehmend, direkt oder schräg, man kann zwischendurch auch eine Pause machen, die Breite ermöglicht anderen Passanten das ungehinderte Hoch- und Runtersteigen.

Es ist eine geniale Einfachheit, die wir hier sehen. Die vorgefertigten Industrieplatten sind vermutlich preiswert, formschön und komplett reduziert, und vielleicht wird sich das momentan noch zaghaft hervorquellende Unkraut, wie man sagt, einmal gut machen.

Es ist eine geniale Treppe: Keine steile Stiege, keine barocke Verspieltheit, die nur der Dominanz der Herrschaft und der Unterwürfigkeit der Unterworfenen dient, keine minmalistische Lüge, keine reine Funktion. Es ist eine Treppe mit flachem Anstieg, von jedem zu bewältigen, es gibt ganz verschiedene, individuelle Möglichkeiten des Aufstiegs. Es gibt die Möglichkeit, innezuhalten, Platz zu nehmen und die Treppe in einen Aufenthaltsort umzugestalten. Es ist die Chance des Zusammenkommens, nicht nur des Wechselns der Ebene.

Es erinnert an strukturalistische Siedlungsmodelle, in denen jeder Teil von innen heraus geplant wurde und es deshalb außen zu einer formalen Vielfalt kommt.

Ein architektonisches, gestalterisches Kleinod, das seine Vorläufer in der anonymen Architektur unzähliger Häuser und Siedlungen weltweit hat.

(Foto: genova 2020)

Dieser Beitrag wurde unter Architektur abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Architektur und Alltag 17

  1. eimaeckel schreibt:

    Das führt ja nirgends hin. Eher eine Sitzgruppe. Aber wirklich gut verteilt.

    Gefällt mir

  2. genova68 schreibt:

    Wenn die Treppe nicht wäre, müssten man einen ziemlichen Sprung machen. Insofern führt die Treppe nach oben oder nach unten, so wie jede Treppe.

    Gefällt 1 Person

  3. Hugo schreibt:

    Der Anschluß oben is ne Stolperstufe, außerdem noch ned ma ein Geländer oder gar barrierefrei.
    Genug gemeckert ;).
    https://www.br.de/mediathek/video/bauen-fuer-die-zukunft-50-jahre-bayerische-architektenkammer-av:5fc65baa3786060013fb6f54
    Hab gestern beim Rumzappen die letzten 10 min noch gesehen, könnt Dich evtl. interessieren@Genova, Zusammenfassung steht unter dem Video.

    Gefällt mir

  4. genova68 schreibt:

    Danke, Hugo, schaue ich mir mal an.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.