Mäusebunker: Die Berliner Barbarei geht weiter

Man glaubt es kaum, man reibt sich die Augen, doch es ist wahr: In Berlin gibt es Pläne, den sogenannten Mäusebunker abzureißen. Das ist ein brutalistisches Gebäude der FU Berlin, ein Tierversuchslabor. Abgesehen von der zweifelhaften Bestimmung: Alle Welt redet von brutalistischen Bauten, die es zu schützen gilt – es gab vor ein paar Jahren eine große und bemerkenswerte Ausstellung dazu im Deutschen Architekturmuseum in Frankfurt inklusive ausladendem Katalog – die Verantwortlichen in Berlin ignorieren das. So wie sie das in der Vergangenheit schon unzählige Male getan haben. Erinnert sei nur an das Ahornblatt, dessen Abriss einen Akt zeitgenössischer Barbarei darstellte.

Aus das ist die schreckliche Wahrheit der Berliner Verwaltung. Entweder klappt nichts oder es klappt die Barbarei. Das Erbe des ungebildeten, ignoranten, harten, unkultivierten, stählernen und bei Bedarf fanatischen Preußentums ist in solchen Entwicklungen sichtbar. Keine Gnade, keine Kultur, kein savoir vivre. Preußenland ist Feindesland und naturgemäß die Keimzelle des Deutschen.

Der Perlentaucher Architektur schreibt:

Auf der ganzen Welt wird der Brutalismus neu entdeckt und gefeiert. Nur in Berlin, wo der Senat seit über zehn Jahren ganze Viertel in scheußlichster Investorenarchitektur hochziehen lässt, soll der einzigartige Mäusebunker abgerissen werden – die Tierversuchslaboratorien der Freien Universität, für die das Architektenpaar Magdalena und Gerd Hänska 1971 einen fantastischen Brutalismusbau entwarf.

Im dritten Quartal 2020 soll das Gebäude abgerissen werden.

Mittlerweile haben auch die Süddeutsche Zeitung, die taz und der RBB berichtet. Es scheint bei diesen Kulturschafffenden einen Konsens darin zu geben, dass ein Abriss der falsche Weg wäre. Wir hoffen.

Das Berliner Schloss wird übrigens gerade fertiggestellt. Es läuft.

(Fotos: genova 2020)

Dieser Beitrag wurde unter Architektur, Berlin abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.