Monatsarchiv: August 2018

Kreuzfahrer und Wohnmobilisten

Meine Vermutung: Kreuzfahrtteilnehmer sind die gleichen desinteressierten Sattbürger wie die, die mit einem Wohnmobil in Urlaub fahren. Beide interessieren sich für nichts und sind vor allem damit beschäftigt, die Zeit totzuschlagen, wie man sagt. Ein Wohnmobil bedeutet, dass man ununterbrochen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft | Verschlagwortet mit , | 29 Kommentare

o.T. 445

(Foto: genova 2018)

Veröffentlicht unter Fotografie, o.T. | Kommentar hinterlassen

Bauen im Kontext als Beruhigung des schlechten Gewissens

Bauen im Kontext als Begriff soll suggerieren, dass man auf seine Umgebung, auf seine Umwelt Rücksicht nimmt. Hört sich gut an und deshalb wird der Begriff gerne angeführt, wenn es Bedenkenträgern darum geht, ein Gebäude zu verhindern. Mir scheint allerdings, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Architektur, Berlin, Gentrifizierung, Geschichte, Städte | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

Franz Josef Strauß, der Verfassungsfeind

Franz Josef Strauß war ein verfassungsfeindlicher Sozialist. Könnte man zumindest meinen, wenn man sich einen Ausschnitt seiner Rede auf dem Parteitag der CSU 1970 in Nürnberg anschaut. Zur Bodenfrage sagte er: „Die Grundstückspreise in der Bundesrepublik Deutschland steigen in einem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Deutschland, Gentrifizierung, Geschichte, Kapitalismus, Neoliberalismus | Verschlagwortet mit , | 9 Kommentare

Vom Frieden in Parma

Eine Freifläche im Zentrum der oberitalienischen Stadt Parma: Dort, wo sich heute im Sommer das bräunliche Gras erstreckt, stand bis 1944 ein Theater. Es wurde durch einen Bombenangriff (USA oder England) zerstört. Man sieht gut die Reste des Theaters an … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Architektur, Geschichte | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Von sozialen Fragen, von Kompromissen und vom sich rechnen

Der freitägliche redaktionelle Immobilienteil der Süddeutschen Zeitung lohnt meist die Lektüre. Nicht wegen der absoluten Information, die man erhält, sondern wegen des permanenten Lavierens zwischen der Verpflichtung, auf Renditeinteressen von Investoren einzugehen und dennoch für die gefühlige und grün wählende … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Deutschland, Gentrifizierung, Zeitungen | Verschlagwortet mit | 6 Kommentare

„Von durchaus feiner und ästhetischer Wirkung“

Es ist bekannt: Mit offenen Augen entdeckt man alle naselang, wie man sagt, Interessantes, oftmals geradezu Sensationelles. So wie diese Kirche in der sympathischen Metropole am Zusammenfluss von Rhein und Neckar am Oberrhein – auch die Poebene Deutschlands genannt – … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Architektur | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

o.T. 444

(Foto: genova 2018)

Veröffentlicht unter Fotografie, o.T. | Kommentar hinterlassen