Monatsarchiv: Juni 2017

o.T. 375

Lasset uns GOtt (meinetwegen auch Allah, Budda, Trump, Putin, Merkel, Hitler, Michael Jackson oder Bhagwan) danken für unsere wunderschöne Natur. (Foto: genova 2017) Werbeanzeigen

Veröffentlicht unter Fotografie, o.T. | 2 Kommentare

Der Penis ist Schuld am Klimawandel und andere Fragen des Überlebens

Das behaupten Forscher in einer Studie, schreibt der Spiegel. Besser gesagt: Forschern ist es gelungen, einen Nonsens-Artikel in einer Fachzeitschrift zu platzieren. Es ist nicht das erste Mal: Vor 21 Jahren schaffte es der Physiker Alan Sokal, eine Unsinnsstudie im … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Literatur, Philosophie | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Von Mehrheiten und Lügen

Die kleinsten Zeitungsmeldungen sind bekanntlich oft die aufschlussreichsten. „Ältere Umfragen zeigen“, berichtete die Süddeutsche Zeitung am 1. Juni versteckt auf S. 19: „Drei von vier Befragten glauben den Zahlen der Nürnberger Behörde nicht“. Mit der Nürnberger Behörde ist die Bundesagentur … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Deutschland, Medien, Politik | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Die Bauakademie und die Reichsbürger

Oliver Elser, Kurator am Deutschen Architekturmuseum in Frankfurt, und andere forderten kürzlich in der FAZ (20. März, S. 12), beim geplanten Wiederaufbau der Bauakademie von Karl Friedrich Schinkel in Berlin nicht die gleichen Fehler zu machen wie beim Berliner Stadtschloss … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltagskultur, Architektur, Berlin, Deutschland, Gentrifizierung, Geschichte, Kapitalismus, Neoliberalismus, Politik, Rechtsaußen | Verschlagwortet mit , , , | 3 Kommentare

Die Notwendigkeit der Rebellion fürs Überleben des Kapitalismus

Im Tagesspiegel beklagt ein Max Tholl aus Anlass des sich zum 50. mal jährenden Schusses auf Benno Ohnesorg, dass es keine jugendliche Protestbewegung mehr gibt. Die Jugendkultur sei „zur selbstreferentiellen Nabelschau verkommen und steckt in einer Endlosschleife fest“. Nostalgie ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltagskultur, Deutschland, Kapitalismus, Neoliberalismus, Politik | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen