Monatsarchiv: September 2016

Berlinwahl: großer Plakatevergleichstest! (Teil 2)

Büso Die Büso-Partei gibt sich visionär. Hier geht es nicht um popeliges wie Kommunalpolitik, sondern ums große Ganze. Der Berliner Landesverband der Büso-Partei fordert offenbar eine Autobahn von Berlin nach China, Kultur, keinen Weltkrieg und irgendwas mit Banken. Ergebnis: Alle … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Berlin, Politik | Verschlagwortet mit | 8 Kommentare

Berlinwahl: großer Plakatevergleichstest! (Teil 1)

Die Hauptstadt, wie man sagt, ist derzeit voll von großen und kleinen Wahlplakaten einer Unmenge von Parteien und Personen. Da angeblich 40 Prozent der Wahlberechtigten noch nicht wissen, was sie wählen sollen, starte ich im Dienstleistungsblog Exportabel nun den ultimativen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltagskultur, Berlin | Verschlagwortet mit | 8 Kommentare

Warum wütend werden zu wenig sein könnte

Die Schriftstellerin Annett Gröschner wohnt seit 33 Jahren im Prenzlauer Berg. Nach ihrer Entmietung und Vertreibung bilanziert sie in der Berliner Zeitung (9.8., S. 22): „Die zunehmende Segregation ist politisch gefährlich und wird der Stadt langfristig teuer zu stehen kommen. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Berlin, Deutschland, Gentrifizierung, Geschichte, Gesellschaft, Kapitalismus, Linke, Neoliberalismus, Politik | Verschlagwortet mit , | 7 Kommentare

Wiener Verkündung

Bewegt man sich durch Wien, fallen einem überall Häuser mit roten Lettern an den Fassaden auf. Es sind kommunale Wohngebäude, deren Entstehungsjahr und teilweise auf die Herkunft von Fördermitteln direkt auf den Fassaden verkündet werden. Diese Methode ist ganz hervorragend … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltagskultur, Architektur, Gesellschaft, Linke, Politik | Verschlagwortet mit , | 3 Kommentare

Wir arme kleine Kinder von Berlin

Der Tagesspiegel über die erwartete Temperaturzunahme wegen des Treibhauseffektes in Berlin: Jetzt könnte man sagen: Prima, wenn es immer wärmer wird, packen wir eben die Badehose ein und fahren raus nach Wannsee. Doch besonders alte Menschen, Kranke und kleine Kinder … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Berlin, Deutschland, Gesellschaft, Lebensweisen | Verschlagwortet mit | 1 Kommentar

Nochmal der Kreuzberger Büchertisch: Vom Briefeschreiben als Akt des Widerstands

Der Büchertisch ist ein nicht profitorientierter Buchladen in einem Kreuzberger Hinterhof, über den ich schon einmal hier berichtet habe. Er hat nun die Kündigung bekommen, der Eigentümer, ein britische Immobilienfonds, will mehr Gewinne einfahren. Zu diesem Thema hat der Tagesspiegel … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Berlin, Gentrifizierung, Gesellschaft, Kapitalismus, Linke, Neoliberalismus, Politik, Städte | Verschlagwortet mit , , , , , | 12 Kommentare

Meck-Pomm: eine Analyse

Nein, es geht nicht vorrangig um die Landtagswahl, sondern um das merkwürdige und deshalb besuchenswerte vorpommersche Städtchen Anklam. Nur am Rande: In dem Wahlbezirk von Anklam kam die AfD am 4. September 2016 auf gut 28 Prozent, die NPD auf … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Architektur, Geschichte, Rechtsaußen | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

o.T. 349

(Fotos: genova 2015)

Veröffentlicht unter Fotografie, o.T. | Kommentar hinterlassen