Psychologen zum Thema Scheißland gesucht

Das Bildchen hier zeigt das Verhältnis von Einkommen zu ausgezahlter Rente:

bruttoersatzrateDer stolze Exportweltmeister diskutiert ja gerade intensiv darüber, ob das Rentenniveau von aktuell 53Prozent auf 46 oder 45 oder 44 Prozent fallen soll. Oder kann man fürs Kapital noch mehr rauspressen?

Der Journalist Tomasz Konicz schrieb vor einer Weile auf telepolis:

Dieser Sadomasochismus verweist somit auf einen neuen Untertanengeist, der nicht auf eine Führerfigur, sondern auf den Wirtschaftsstandort Deutschland ausgerichtet ist.

Das Grundprinzip dieses deutschen Untertanengeistes ist dabei gleich geblieben: Nach oben buckeln, nach unten treten. Man ackert für die Deutschland AG bis zum Burnout, dafür kann man auf sadistische Triebabfuhr hoffen – etwa bei den ungeheuer populären Demütigungsshows…

Unser Führer heißt heute Kapital, klingt auch besser als Hitler. Der Name ist verbrannt. Aber ohne schaffen wir es nicht, naturgemäß. Was würde in Deutschland ohne einen Führer passieren? Wenn es keinen gäbe, der uns drangsalieren würde? Ist der gemeine Deutsche ohne Drangsalierung überhaupt vorstellbar? Und ist es möglich, vernunftbegabter Deutscher und nicht zugleich Antideutscher zu sein?

Was passiert mit einem sadomasochistischen Völkchen, das niemanden mehr zum buckeln und treten hat?

Psychologen bitte melden.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, Gesellschaft, Kapitalismus, Neoliberalismus abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Psychologen zum Thema Scheißland gesucht

  1. Jakobiner schreibt:

    Wie sieht es eigentlich aus, wenn man sein Leben nicht gearbeitet hat? Kriegt man dann Grundsicherung oder Sozialhilfe? Wird diese in Zukunft dann auch gesenkt, wenn schon die Rentenniveaus gesenkt werden?

    Gefällt mir

  2. genova68 schreibt:

    Nee, unter Grundsicherung wird nicht gesenkt. Die kriegen dann halt immer mehr. Möglich wäre, die Grundsicherung zu senken, wenn man den Warenkorb anders zusammenstellt, denke ich.

    Gefällt mir

  3. Jakobiner schreibt:

    Inzwischen hat Bundeskanzlerin Merkel den DGB aufgefordert, seine Rentenkampagne abzublasen und aus dem Bundeswahlkampf herauszuhalten, da sich hier ein Überbietungswettbewerb nach höheren und unbezahlbaren Rentenforderungen einstellen könnte, der den Menschen Angst vor der Altersarmut mache und nur der AfD nützen würde. Tagesbefehl: Schnauze halten und nicht mehr über die Altersarmut sprechen!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s