„…dass ich jetzt hier sitze“

Hermann Kant 2006 in der konkret:

Wie hat Honecker zu mir gesagt? »Hör mal, wozu sollt ihr Schriftsteller über das schreiben, was nicht in Ordnung bei uns ist? Gut, es gibt einiges, das ist nicht in Ordnung, noch nicht, es muß noch besser werden. Aber wir machen das so: Der Gegner, das macht er sowieso, benennt alles, was schlecht bei uns ist, und wir benennen, weil er das natürlich nicht macht, alles, was gut bei uns ist.«

Das hat er im Ernst gemeint, und wenn ich mir vorstelle, daß er das nicht nur an mir tumbem Schriftsteller versucht hat, sondern seinem gescheiten Kollegium vorgetragen hat, und die haben alle genickt, dann brauche ich mich nicht zu wundern, daß ich jetzt hier sitze in einer absolut kapitalistischen Welt.

Wohl wahr. Die Diskreditierung einer guten Idee durch dämliche Dachdecker und ihr Gefolge: Dazu ist noch lange nicht alles gesagt. Schaut man sich heute die Putin-affinen Linken an, kennt man ihre Vorbilder.

Wobei es in der Bundesrepublik ähnliche (bürgerliche) Politiker mit ähnlichen Affirmations-Wünschen gab. Sie konnten sich nur nicht durchsetzen. Das von den Westalliierten favorisierte Gesellschaftssystem ermöglichte eine Zivilgesellschaft. Man sollte ihnen nach wie vor dankbar sein. Den Westalliierten, meine ich, und der Zivilgesellschaft auch. Die Deutschen wären auf ihrem damaligen Entwicklungsstand nur zur dauerhaften totalen Barbarbei oder zur Beendigung ihrer nationalen Existenz in der Lage gewesen. Letzteres hätte naturgemäß etwas für sich gehabt, aber es ist nun mal anders gekommen.

Kant ging 1949 in die DDR, um den Sozialismus aufzubauen. Unter der Ägide von Stalin könnte man das aus heutiger Sicht als naiv bezeichnen.

Meinen Respekt hat er trotzdem.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Linke, Politik abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s