Et portae inferi non praevalebunt adversum eam

900Eine modern-entartete Kirche im Anhaltinischen, Badischen, Pfälzischen, Württembergischen, Sächsischen oder Rheinländischen. Die unübersichtliche Raumstruktur referiert auf die verwirrende und verwirrte moderne Gesellschaft. Auch das dürre, hängende Doppelkreuz – ohne den Leib – macht dies deutlich und verstärkt den Eindruck von Leere, Formlosigkeit und Labilität. Die schmalen Deckenluken lassen IHN nicht hinein. Die Kirche ist leer. Wo sind die Kinder?

Neuer Gottesdienstpflichttermin mit Entrümpelungsarbeitsdienst: täglich ab neunzehn Uhr dreiunddreißig.

Gratulation und Gottes Segen.

(Foto: genova 2015)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Architektur, Fotografie, Politik, Rechtsaußen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s