Design und Sein

Hier war ein Baukünstler am Werk: Der Stromverteiler sitzt ein wenig zu nah an der Treppe, sodass für die Grundfläche des Leuchtenständers nicht genug Platz vorhanden war. Lösung: Man gießt einen Zementsockel, der den Niveauunterschied zwischen Boden und erster Stufe souverän egalisiert. Man hätte das technisch anspruchsvoller lösen oder die Leuchte von vornherein in die Planung einbeziehen können, aber that´s life.

Solche Lösungen sind sympathisch. Sie schaffen einen lebendigen, erzählenden Bezugspunkt in einer Situation, die standardisiert ist. Man sieht, dass hier jemand mit einfachen, ihm gerade zur Verfügung stehenden Mitteln ein Problem gemeistert hat – es möge Licht werden – und sich um die ästhetischen Folgen vermutlich nicht scherte. Das Ergebnis kann sich trotzdem sehen lassen, weil der Konstrukteur sich völlig von seinem Ziel leiten ließ, nämlich die Leuchte sicher aufzustellen.

Eine perfekte Lösung wäre es gewesen, einen Ständer zu konstruieren, der mit maximal drei Schrauen im Boden arretiert ist, dann wäre die Einbeziehung der Stufe hinfällig geworden. Sowas gibt es aber standardisiert vermutlich nicht zu kaufen, also macht man sich an die nächstliegende Lösung. Und siehe da, es funktioniert auch ästhetisch, weil der Sinn des Ganzen ablesbar, begreifbar ist. Diese Gebrauchsinstallation verrät sofort alles über sich, ist nicht bemüßigt, ewas zu verbergen, zu scheinen, zu ornamentieren. Dass in der unteren Sockelhälfte die Schalung vielleicht nicht ordentlich angebracht war oder der Zement zu schnell trocknete – geschenkt, weil das Ding funktioniert und ein Anspruch an Perfektion sowieso nicht bestand.

Dazu kommt das Maximum an Einfachheit, an Durchdachtheit, an Zweckmäßigkeit.

Hier war natürlich kein Baukünstler am Werk, wozu auch?

(Foto: genova 2015)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Design, Fotografie, Gesellschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s