Monatsarchiv: August 2015

Die rote Ampel als „Nachrang“

Ein generelles Legalisieren des Rotfahren bietet übrigens das Idaho Stop Law (von 1982). Es erlaubt Radfahrern, Ampeln wie Stoptafeln und Stoptafeln wie Nachrangtafeln zu behandeln.“ Im US-Bundesstaat Idaho wurde das Gesetz erstmals 1982 verabschiedet. Ein hervorragender Artikel in der FR … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltagskultur, Berlin, Deutschland, Frankreich, Politik | Verschlagwortet mit , | 6 Kommentare

o.T. 271

(Fotos: genova 2014)

Veröffentlicht unter Fotografie, o.T. | Kommentar hinterlassen

o.T. 270

(Foto: genova 2015)

Veröffentlicht unter Fotografie, o.T. | Kommentar hinterlassen

Basel zwei und ein Wort zum Sonntag

Hin und wieder bin ich beim Betrachten von Architektur noch ganz authentisch erstaunt, jenseits aller Berechnung, Erfahrung, Erwartung und Informiertheit. Jüngst geschah das in der Antoniuskirche in Basel. Die Kirche ist 1925 von dem Schweizer Architekten Karl Moser komplett aus … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Architektur | Verschlagwortet mit , , | 3 Kommentare

o.T. 269

(Foto: genova 2015)

Veröffentlicht unter Fotografie, o.T. | Kommentar hinterlassen

Endlich: ein ernstzunehmender Konservativer

Hin und wieder habe ich Aha-Effekte. Einen hatte ich kürzlich, als ich mir den Film „Die gemordete Stadt“ anschaute. Bekannt ist eigentlich das Buch gleichen Namens von Wolf Jobst Siedler. Es trauert der vormodernen Architektur hinterher und da Siedler als … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltagskultur, Architektur, Berlin, Städte | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

„In Deutschland gibt es eine Kultur der Angst“

„In Deutschland gibt es eine Kultur der Angst. Neue Gebäude sollen möglichst neutral aussehen. Damit die Investoren sie leichter wieder verkaufen können und die Stadt ein einheitliches Bild bewahrt.“ Sagt der niederländische Architekt Winy Maas vom Büro MVRDV. (Süddeutsche Zeitung, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Architektur, Berlin | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Elsässer und Co.: Kleines Beispiel für rechtsradikale Propaganda

Der Querfrontler Jürgen Elsässer hat kürzlich mit zwei, hüstel, Experten, über das Thema Flüchtlinge diskutiert. Der eine war Peter Feist, ein Neffe von Erich Honecker und selbsternannter Marxist, der bisweilen „nationalen Sozialismus“ fordert, der andere Martin Müller-Mertens, „Chef vom Dienst“ … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltagskultur, Deutschland, Fremdenfeindlichkeit, Internet, Politik, Rechtsaußen | Verschlagwortet mit , , , , , | 2 Kommentare

o.T. 268

(Fotos: genova 2015)

Veröffentlicht unter Fotografie, o.T. | Kommentar hinterlassen