„In Deutschland gibt es eine Kultur der Angst“

„In Deutschland gibt es eine Kultur der Angst. Neue Gebäude sollen möglichst neutral aussehen. Damit die Investoren sie leichter wieder verkaufen können und die Stadt ein einheitliches Bild bewahrt.“

Sagt der niederländische Architekt Winy Maas vom Büro MVRDV. (Süddeutsche Zeitung, 17.1.15., S. 15). Wohl wahr, schaut man sich beispielsweise die aktuell entstehende Katastrophe nördlich des Berliner Hauptbahnhofs an. Maas hat gerade die neue Markthalle von Rotterdam fertiggestellt, deren Wände und Dach bewohnbar sind:

rot

Während in den Niederlanden „Lust am Neuen“ besteht, erklärt man in Deutschland ein Schloss zur wichtigsten Bauaufgabe. Und man dämmt mit Styropor, was das Zeug hält, schafft so Außenwände, an die besser kein Kind einen Fußball schießt und schafft sich vermutlich in zehn oder zwanzig Jahren ein neues Sondermüllproblem.

Nach außen hin den Griechen und halb Europa zeigen, wer hier der Chef ist. Nach innen Schloss, Technologie und Regression. Passt eigentlich ganz gut.

Dass diese Kultur der Angst – und dann nicht nur die in Deutschland – mit der ökonomischen und zivilisatorischen Katastrophe des Neoliberalismus zu tun hat, die ohne die Unterstützung des linksliberalen Mainstreams nicht möglich gewesen wäre, zeigt ein hervorragender Essay, der gestern in der taz erschien:

Revolution. So friedlich wie möglich.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Architektur, Berlin abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu „In Deutschland gibt es eine Kultur der Angst“

  1. dame.von.welt schreibt:

    *Nach außen hin den Griechen und halb Europa zeigen, wer hier der Chef ist. Nach innen Schloss, Technologie und Regression. Passt eigentlich ganz gut.*

    Schloß (immerhin)-> https://www.youtube.com/watch?v=LdOhFImkUmE und -> https://www.youtube.com/watch?v=s8OBaMpvLek

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s