Kurze anthropologische Bemerkung:

Mein erster Gedanke, wenn ich lese, dass die USA via Fracking zum größten Ölproduzenten der Welt aufgestiegen sind:

Beruhigend. Dann kann ich ja weiterhin auf der Autobahn Tempo 200 fahren.

So ist er, der Mensch. Gott sei Dank.

(Foto: genova 2015)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Lebensweisen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Kurze anthropologische Bemerkung:

  1. besucher schreibt:

    200 ist was für Mittelklasse-Spießer. Der RocknRoller reizt seinen GTI auf 265 aus.

    Gefällt mir

  2. genova68 schreibt:

    Ich BIN Mittelklasse-Spießer.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s