Neurosengärtnern

„Es ist immer wichtig, ein bisschen neurotische Spannung im Raum zu erzeugen.“

Sagte Patti Smith vor ein paar Tagen bei einem Konzert in einer Kirche Berlin.

Sehr richtig. Schluss mit der pseudorationalen Spannungslosigkeit.

Der Herrgott sieht das sicher genauso.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaft abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Neurosengärtnern

  1. tikerscherk schreibt:

    Warst du bei dem Konzert?
    Und ist es ihr gelungen diese Spannung zu erzeugen und zu halten?

    Gefällt mir

  2. genova68 schreibt:

    Nein, ich war nicht bei dem Konzert. Ich las nur die Kritik im neuen deutschland, print, da stand das.

    Aber jetzt habe ich es gegoogelt, den Artikel gib es auch online :-)

    http://www.neues-deutschland.de/artikel/924074.sohn-jackson-bellt-ins-mikrofon.html

    Sie widmete den Abend Kafka, steht da auch noch.

    Ich gehe nur noch zu kleinen Konzerten, zwei Stunden im Engen stehen und die Silhouette des Stars vermuten mache ich nur noch, wenn ICH dafür Geld kriege. Aber Smith in der Kirche war vermutlich ein eher kleines Konzert.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s