Monatsarchiv: September 2013

Zur Frage der Vorsorge im Kapitalismus

Das kapitalistische System sorgt gerne vor. Zumindest, was die Meinungsbildung angeht. Die FAZ hat nun ein „Ökonomenranking“ veröffentlicht. Dort werden die in den Massenmedien meistgenannten Ökonomen gelistet. Das Ergebnis erläutert der Spiegelfechter: Unter den 45 Ökonomen, deren Statements in den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aufmerksamkeitsökonomie, Kapitalismus, Medien, Neoliberalismus, Politik | Verschlagwortet mit , | 3 Kommentare

Wahlen nach Zahlen

Ein paar nette Grafiken, die die Misere der herrschenden deutschen Politik zeigen, egal ob rot-grün, schwarz-rot oder schwarz-gelb. Die Zahlen stammen von dem lesenswerten Blog Maskenfall. Die Grafiken sind selbsterklärend, denke ich, und zeigen das komplette Scheitern dessen, was uns … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Deutschland, Finanzkrise, Kapitalismus, Neoliberalismus, Politik, Rechtsaußen, Wirtschaft | 6 Kommentare

o.T. 90

(Foto: genova 2013)

Veröffentlicht unter Fotografie, o.T. | Kommentar hinterlassen

Ist Habermas scheintot?

„In dieser Situation empfiehlt sich Peer Steinbrück als ein Politiker von ganz anderer Statur – durchsetzungsfähig, zukunftsorientiert und verantwortungsbereit, ein Charakter mit Sinn für das, was relevant ist.“ Jürgen Habermas in der Zeit von gestern zu seiner Wahlempfehlung für Peer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Deutschland, Kritische Theorie, Philosophie, Politik | Verschlagwortet mit , , | 8 Kommentare

o.T. 89

(Foto: genova 2013)

Veröffentlicht unter Fotografie, o.T. | 2 Kommentare

Kenzo Tange wird heute 18

Kenzo Tange wäre heute 100 Jahre alt geworden, deshalb drei Fotos, die seine Haltung zum Bauen in einem Punkt ganz gut zeigen, ohne ihn nun von den grundsätzlichen und problematischen Auswüchsen struktruralistischen Bauens freizusprechen. Es geht ums terrassierte Bauen, eine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Architektur, Geschichte | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

o.T. 88

(Foto: genova 2013)

Veröffentlicht unter Fotografie, o.T. | Kommentar hinterlassen

Merkel und Steinbrück sind alternativlos

Nennt man das Postdemokratie? Dieses wochenlange mediale Hypen einer Gesprächssendung, in der zwei nicht wählbare Kandidaten von zwei nicht genannten Parteien soldatenmäßig plappern? Die Sprache, die Journalisten nutzen, um diese Form des Wahlkampfes zu beschreiben, ist entweder aus dem Fußball … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Deutschland, Gesellschaft, Medien, Neoliberalismus, Politik | Verschlagwortet mit , , , | 14 Kommentare