Wer zuletzt lacht (mit Fortsetzung der Wein-Bier-Debatte)

Wenn dort der Durst lacht, bedeutet das, dass der Getränkemarkt ein abscheulich schmeckendes Sortiment hat. Würden die Getränke schmecken, hätte der Durst nichts zu lachen.

Eine geschäftsschädigende Werbung, die das Geschäft wohl nicht schädigt, weil die Durstigen den Slogan positiv lesen. Nur ich nicht. Wie der Betreiber des Getränkemarktes, der Getränkepartner (GP), das wohl sieht?

Dass „Markt“ fettgedruckt ist und „Getränke“ schlank, ist sicher ein Hinweis des GP darauf, dass es weniger um Getränke geht als vielmehr um das Prinzip des Handelns. Es geht also, ganz im kapitalistischen Sinn, um den Akt des Kaufens, nicht um den der anschließenden Nutzung.

So langsam wird mir klar, warum der Durst lacht.

„Wein- und Getränkedepot“ sagt, dass Wein kein Getränk ist, also ein Nichtgetränk. Der Durst lacht aber auch beim Wein, obwohl er ein Nichtgetränk ist. Oder gerade deswegen? Dass ein Nichtgetränk nicht schmeckt, ist einleuchtend. Warum sollte es? Man soll es ja nicht trinken. Es stellt zumindest niemand den Anspruch der Schmackhaftigkeit an ein Nichtgetränk. Dass der Durst hier lacht, ist also völlig verständlich.

Was ist mit Bier? Getränk oder Nichtgetränk? Müsste man jetzt Kapielski fragen?

(Foto: genova 2012)

Dieser Beitrag wurde unter Alltagskultur veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Wer zuletzt lacht (mit Fortsetzung der Wein-Bier-Debatte)

  1. hANNES wURST schreibt:

    Bier ist bekanntlich kein Getränk, sondern ein Grundnahrungsmittel (flüssiges Brot).

    Liken

  2. genova68 schreibt:

    Danke sehr. Also nicht Kapielski, sondern Wurst fragen.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.